Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Niederschlag in Hessen lässt nach: Weiter trüb und windig
Mehr Hessen Panorama Niederschlag in Hessen lässt nach: Weiter trüb und windig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:47 07.02.2022
Wassertropfen sind an einer Autoscheibe nach einem Regenschauer zu sehen.
Wassertropfen sind an einer Autoscheibe nach einem Regenschauer zu sehen. Quelle: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
Anzeige
Offenbach

Im Bergland sei Schnee mit Glätte möglich. Ab dem Nachmittag soll es dann von Westen her auflockern. Bei Höchstwerten zwischen sechs und neun Grad bleibe es aber windig. In der Nordosthälfte und im Bergland seien auch starke bis stürmische Böen möglich, die zum Abend hin nachlassen.

In der Nacht zu Dienstag werde demnach etwas Regen oder Sprühregen erwartet, überwiegend bleibe es trocken bei Werten zwischen zwei und null Grad. In höheren Lagen können die Temperaturen laut DWD-Prognose auf minus zwei Grad sinken. Auf den Straßen könne es durch gefrierenden Regen glatt werden.

Am Dienstag gibt es nach DWD-Vorhersage noch vereinzelt Regen oder Sprühregen, meist ist es bewölkt und trocken. Die Temperaturen erreichen sieben bis zehn Grad. Für Mittwoch erwarten die DWD-Meteorologen dichte Wolken und am Nachmittag einige Auflockerungen. Die Höchstwerte liegen zwischen neun und zwölf Grad.

Das Sturmtief "Roxana" hatte am Sonntag Regen, Schnee und kräftige Böen mit sich gebracht. In der Folge wurden einige Straßen und Autobahnabschnitte überflutet. Zudem meldete die Polizei kleinere Sturmschäden wie verwehte Gegenstände und abgebrochene Äste. Das zuständige Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie verzeichnete gestiegene Pegelstände unter anderem im Lahngebiet, an der Fulda und Eder.

© dpa-infocom, dpa:220207-99-08674/2

dpa