Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Neue Video-Überwachungsanlagen in Betrieb genommen
Mehr Hessen Panorama Neue Video-Überwachungsanlagen in Betrieb genommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:08 19.08.2020
Peter Beuth (CDU), Innenminister in Hessen.
Peter Beuth (CDU), Innenminister in Hessen. Quelle: Boris Roessler/dpa/Archivbild
Anzeige
Wiesbaden

Nach Angaben der Stadt überwachten nun insgesamt 73 Kameras den zentralen Platz der Deutschen Einheit und das Areal rund um den Hauptbahnhof. Beide Orte seien Kriminalitätsschwerpunkte, teilte die Stadt unter Berufung auf die polizeiliche Kriminalitätsstatistik mit. An sogenannten Videoschutzanlagen sind in der Regel mehrere Kameras installiert.

Die Videoüberwachung unterliege bestimmten gesetzlichen Vorgaben, betonte die Stadt. Die Daten werden in der Landeshauptstadt nach deren Angaben nach 14 Tagen gelöscht. Laut Innenministerium sind bislang in 19 hessischen Städten Video-Überwachungsanlagen installiert, die im Jahr 2019 rund 2200 Straftaten aufgezeichnet haben. Der Platz der Deutschen Einheit und der Hauptbahnhof in Wiesbaden werden nach Angaben der Behörde bereits seit mehreren Jahren überwacht. Mehrere hessische Kommunen planen laut Ministerium, ebenfalls entsprechende Anlagen anzuschaffen oder ihre Anlagen zu modernisieren.

dpa