Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Nach tödlichem Unfall auf A63: Gericht bestätigt Urteil
Mehr Hessen Panorama Nach tödlichem Unfall auf A63: Gericht bestätigt Urteil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 26.02.2020
Eine Statue der Justitia steht unter freiem Himmel. Quelle: Arne Dedert/dpa/Archivbild
Anzeige
Mainz

Die Richter blieben am Mittwoch bei dem Strafmaß von zwei Jahren und acht Monaten Haft für den heute 27-Jährigen aus der ersten Instanz unter anderem wegen fahrlässiger Tötung und fahrlässiger Körperverletzung. Dazu war der Mann aus der Nähe von Alzey im vergangenen Herbst verurteilt worden, legte dagegen aber Berufung ein.

Er war damals betrunken mit seinem Auto bei hoher Geschwindigkeit nahe Biebelnheim im Kreis Alzey-Worms auf einen vorausfahrenden Wagen aus Hessen aufgefahren, in dem drei Frauen und ein Kind saßen. Eine 33-Jährige aus diesem Pkw war noch schwer verletzt in die Mainzer Uniklinik geflogen worden, erlag dort aber ihren Verletzungen. Auch die anderen Unfallbeteiligten hatten Verletzungen erlitten.

Anzeige

dpa

Anzeige