Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Nach YouTube-Aus: Die Lochis wollen erstmal verreisen
Mehr Hessen Panorama Nach YouTube-Aus: Die Lochis wollen erstmal verreisen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:35 13.08.2019
Die Lochis, Roman Lochmann (l) und Heiko Lochmann, Musiker, auf dem roten Teppich. Quelle: Annette/Archivbild
Berlin/Riedstadt

"Wir wissen, dass wir nach unserem letzten Konzert erstmal in den Urlaub fahren", sagte Robert Lochmann (20) der "Berliner Morgenpost" (Dienstag). Sie seien in den vergangenen Jahren zu wenig zu Hause gewesen, sagte sein Bruder Heiko, den Familienurlaub hätten ihre Eltern "wirklich verdient".

Die Brüder aus Südhessen hatten im Mai ihr Aus als YouTube-Stars angekündigt. Nach acht Jahren, in denen sie auf der Internetplattform rund 2,7 Millionen Abonnenten gewannen, wollen sie auf dem Kanal nichts Neues mehr veröffentlichen. Am 13. September soll noch das neue Album "Kapitel X" erscheinen, bis Ende September gehen die beiden noch mal unter dem Namen Die Lochis auf Abschluss-Tour.

Konkrete Details zu Zukunftsplänen nannten sie nicht. Sie wollten die Zeit dann nutzen, "um wirklich kreativ zu sein, um mit ganz freiem Kopf an uns selbst und an unserer Kunst zu arbeiten", sagte Roman der Zeitung. Ihr beider Herz schlage für die Musik, sie würden auch nicht nur als Solo-Künstler unterwegs sein, Zwillinge könne man einfach nicht so leicht trennen. "Wir sind beide Rampensäue. Das kriegt man so schnell nicht raus", sagte Heiko Lochmann.

dpa

Eine irrtümlich angezogene Handbremse und eine Weichenstörung - schon gerät der eng getaktete Zugverkehr in und um Frankfurt aus dem Gleichgewicht.

13.08.2019

Wegen einer defekten Brandmeldeanlage beginnt das neue Schuljahr für 300 Schüler der Karl-Kübel-Schule in Bensheim erst eine Woche später als geplant. Wie der Kreis Bergstraße mitteilte, verlängern sich für 17 Klassen die Sommerferien.

13.08.2019

Wegen einer qualmenden Bremse an einem IC ist der Fernbahnhof am Frankfurter Flughafen am Dienstagmorgen zeitweise gesperrt worden. Der Fernverkehr wurde über den Regionalbahnhof am Flughafen umgeleitet, wie ein Sprecher der Deutschen Bahn sagte.

13.08.2019