Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Nach Glück jetzt Schönheit: Stefan Sagmeisters neue Show
Mehr Hessen Panorama Nach Glück jetzt Schönheit: Stefan Sagmeisters neue Show
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:51 10.05.2019
Der Künstler Stefan Sagmeister spricht vor einem mit Worten in Großbuchtaben bedruckten Hintergrund. Quelle: Dominic Favre/KEYSTONE/Archiv
Frankfurt/Main

Der in New York lebende Österreicher hat sich der Aufgabe mit seiner Büro-Partnerin Jessica Walsh gestellt. "Sagmeister&Walsh: Beauty" war in Wien bereits zu sehen und kommt nun nach Frankfurt (11. Mai bis 15. September). Nächste Station ist Hamburg, weitere sind geplant.

Sagmeister ist am Frankfurter Museumsufer kein Unbekannter. 2016 hatte er "The Happy Show" gestaltet, eine Ausstellung über die Suche nach dem Glück. Designer hätten Schönheit lange vernachlässigt, sagte Sagmeister bei der Vorbesichtigung seiner neuen Ausstellung am Freitag. In seinem Beruf sei "schön" fast ein Schimpfwort. "Wir glauben, dass das falsch ist. An hässlichen Orten fühlen wir uns schlecht und wir benehmen uns garstig."

Der Besucher läuft durch einen mit Lichtmustern bespielten Nebel-Vorhang und reibt sich die Augen angesichts eines Zimmers, in dem Wände, Möbel und ein Mantel am Kleiderhaken mit dem gleichen psychedelischen Muster überzogen sind. Als schön empfundene Städte wie Paris werden kontrastiert mit anonymer Flughafenarchitektur.

Die Ausstellung punktet mit vielen Mitmachstationen: Besucher können abstimmen, welche Landschaft sie am schönsten finden. Sie können Mandalas designen oder Vogelschwärme formen. Der Wunsch nach Schönheit existierte schon in der Steinzeit, glaubt Sagmeister und zeigt eine Wand voller - symmetrisch geformter - Steinbeile: Der Säbelzahntiger wäre auch mit einem unregelmäßigen Stein tot gewesen.

dpa

Nicht ein Wolf, sondern ein Hund hat im April 22 Schafe in Mössingen (Kreis Tübingen) gerissen. Zu diesem Ergebnis kamen Fachleute des Senckenberg-Institut in Frankfurt am Main nach einer genetischen Analyse getöteter Tiere.

10.05.2019

In 380 einzelnen Päckchen hat der Zoll am Frankfurter Flughafen gefälschte Spielzeugbausätze gefunden. Die Fracht- und Postsendungen kamen überwiegend aus China, Taiwan und Hongkong, einige auch aus Thailand und Singapur, wie der Zoll am Freitag mitteilte.

10.05.2019

Klezmer-Musik live hören, bei Workshops mitmachen oder im Zoo bei peruanischen Klängen in die Welt der Pinguine eintauchen: Das Programm der diesjährigen Museumsnacht ist wieder prall gefüllt.

10.05.2019