Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Mordversuch im Männerwohnheim
Mehr Hessen Panorama Mordversuch im Männerwohnheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:23 03.02.2020
Der Schriftzug «Polizei» an einem Polizeirevier. Quelle: Boris Roessler/dpa/Archivbild
Anzeige
Frankfurt/Main

Der 26-Jährige Zimmergenosse hatte schwere Kopfverletzungen erlitten und konnte noch Hilfe rufen, während der mutmaßliche Täter floh. Die Staatsanwaltschaft ging am ersten Verhandlungstag vom Mordmerkmal der Heimtücke aus - schlafende Menschen seien in der Regel "arg- und wehrlos". AZ 4790 Js 217576/19

Der Angeklagte räumte die Attacke ein. Er sei jedoch zuvor von dem Opfer angegriffen worden, sagte er und sprach von Notwehr. Der 26 Jahre alte einstige Mitbewohner sagte in seiner Zeugenaussage, er sei aufgewacht und habe das viele Blut um sich herum bemerkt. Da der Angeklagte zum Zeitpunkt der Tat im vergangenen April das 21. Lebensjahr noch nicht vollendet hatte, ist die Jugendstrafkammer für den Fall zuständig. Ein Gutachten einer Jugendgerichtshelferin soll klären, ob er nach Strafrecht für Erwachsene behandelt wird. Ein psychiatrischer Sachverständiger hatte dem Mann bereits im Vorfeld eine volle Schuldfähigkeit zugestanden.

Anzeige

Die Strafkammer hat noch zwei weitere Verhandlungstage bis Mitte Februar vorgesehen.

dpa

Erst nach der Landung wird bei zwei China-Rückkehrern das Coronavirus nachgewiesen. Sie werden in der Frankfurter Uniklinik behandelt, nach Auskunft der Ärzte geht es ihnen bislang gut.

03.02.2020

Eine durch mehrere Messerstiche schwer verletzte 29-Jährige aus Kassel ist gerettet. "Das Opfer ist nach einer Notoperation mittlerweile außer Lebensgefahr", erklärten Polizei und Staatsanwaltschaft in Kassel am Montag.

03.02.2020

Nach dem Überfall auf einen Senior in Reichelsheim (Odenwaldkreis) ist ein 20 Jahre alter Tatverdächtiger verhaftet worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, gelang es einer Sonderkommission nach umfangreichen Ermittlungen, den Mann am vergangenen Donnerstag festzunehmen.

03.02.2020