Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Mit Klebefallen auf Mäusejagd: Gastwirt muss zahlen
Mehr Hessen Panorama Mit Klebefallen auf Mäusejagd: Gastwirt muss zahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 14.04.2021
Auf der Richterbank liegt am ein Richterhammer aus Holz.
Auf der Richterbank liegt am ein Richterhammer aus Holz. Quelle: Uli Deck/dpa/Illustration/Archivbild
Anzeige
Frankfurt/Main

Über die Höhe der Tagessätze will das Gericht gesondert entscheiden. Der infolge der Corona-Krise nur mäßig verdienende Angeklagte hatte den ursprünglich vom Gericht angenommenen Tagesverdienst von 125 Euro als zu hoch erachtet.

In einem Lagerraum neben der Gaststätte in Frankfurt-Sachsenhausen waren Mitte vergangenen Jahres zwei tote Mäuse gefunden worden, die einen längeren Todeskampf auf den ausgelegten Klebefallen hinter sich hatten und am Ende nach mehreren Tagen verdurstet waren. Der Vorfall zog das Strafverfahren und die Verurteilung nach sich, weil die im Handel angebotenen Klebefallen lediglich zum Einsatz gegen Insekten, nicht aber gegen Wirbeltiere vorgesehen seien, so die Staatsanwaltschaft. Die Hersteller hätten die Packungen auch mit entsprechenden Hinweisen versehen. Vor diesem Hintergrund beschränkte der Wirt seinen Einspruch auf die Höhe der Tagessätze.

© dpa-infocom, dpa:210414-99-202677/3

dpa