Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Männer wegen versuchter Geldautomatensprengung festgenommen
Mehr Hessen Panorama Männer wegen versuchter Geldautomatensprengung festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:50 09.08.2019
In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Quelle: Silas Stein/Archiv
Frankfurt/Hofheim

Wie ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt berichtete, wurden zwei Männer im Alter von 22 und 23 Jahren im Bereich der Bank gefasst. Ihre mutmaßlichen Komplizen im Alter von 31 und 35 Jahren wurden zur gleichen Zeit in der Nähe eines Fahrzeugs nahe der Polizeiwache in Hofheim (Main-Taunus-Kreis) vorläufig festgenommen. Alle vier Männer sollten am Freitagnachmittag dem Haftrichter vorgeführt werden.

Wie Generalstaatsanwaltschaft und das Hessische Landeskriminalamt (LKA) berichteten, soll nun geprüft werden, ob die vier Festgenommenen auch für andere Fälle von Geldautomatensprengungen in Frage kommen. So war es in der Vergangenheit wiederholt zu Störaktionen durch brennende Barrikaden vor Polizeiwachen gekommen, die jeweils in direktem Zusammenhang mit Sprengungen von Geldautomaten standen.

Bereits am Donnerstag gab es Durchsuchungen in insgesamt sieben Wohnungen in Eschborn, Schwalbach am Taunus, Frankfurt, Bad Soden und Offenbach. Bei der Durchsuchung der Wohnungen der Festgenommenen und anderen bekannten Aufenthalten wurden unter anderem eine scharfe Schusswaffe, Handys, verschiedene Werkzeuge sowie Ausrüstung gefunden, die "vermutlich für Sprengungen von Geldautomaten genutzt wurde", so der Sprecher.

dpa

In der kommenden Woche müssen sich Autofahrer im Bereich des Offenbacher Kreuzes auf der Autobahn 661 in Fahrtrichtung Darmstadt auf drei nächtliche Vollsperrungen einrichten.

09.08.2019

Nach einem Auffahrunfall auf der Autobahn 3 bei Frankfurt ist die Strecke in Richtung Köln am Freitagmorgen für fast drei Stunden zumindest teilweise gesperrt gewesen.

09.08.2019

Nach auffälligen Messwerten im Trinkwassernetz in Merxhausen im Landkreis Kassel haben die Stadtwerke Betroffenen geraten, Wasser vor dem Gebrauch abzukochen. Es bestehe keine akute Gesundheitsgefahr, hieß es in einer am Donnerstag veröffentlichten Mitteilung der zuständigen Stadtwerke Wolfhagen.

09.08.2019