Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Männer in den Main gestoßen: Angeklagter bestreitet Vorwürfe
Mehr Hessen Panorama Männer in den Main gestoßen: Angeklagter bestreitet Vorwürfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:59 27.11.2019
Ein Richterhammer liegt auf dem Tisch des Richterhammers. Quelle: Uli Deck/dpa
Anzeige
Frankfurt/Main

Die Anklage legt ihm zur Last, die damals 21 und 23 Jahre alten, alkoholisierten Opfer im August 2017 zunächst zu Boden gebracht und dann in den am Ufer in Frankfurt-Sachsenhausen recht flachen Fluss gestoßen zu haben. Die beiden Männer konnten sich retten, einer von ihnen telefonierte sogar noch vom Wasser aus mit der Polizei. Kurze Zeit später wurde der Angeklagte in einem Café festgenommen.

Am ersten Verhandlungstag bestritt der Angeklagte die Vorwürfe vehement. Er sei bei der ohne Anlass ausgebrochenen Schlägerei zwar dabei gewesen, habe aber selbst nichts getan. Mehrere Zeugen aus der angegriffenen Gruppe schilderten, wie sie nach einem Abend im Vergnügungsviertel Alt-Sachsenhausen plötzlich auf dem Weg zum Mainufer von der 20 Personen starken Gruppe angegangen worden seien. Nachdem von der Verteidigung weitere Zeugen benannt wurden, musste das Gericht einen zweiten Verhandlungstermin Anfang Dezember festlegen.

Anzeige

Das Verfahren gegen einen weiteren mutmaßlichen Mittäter wurde abgetrennt, weil er zum Tatzeitpunkt noch Heranwachsender war und deshalb ein Jugendgericht zuständig ist.

dpa