Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Männer bestreiten Schüsse auf Passanten und "Isis"-Rufe
Mehr Hessen Panorama Männer bestreiten Schüsse auf Passanten und "Isis"-Rufe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:49 27.01.2020
Die Außenfassade des Land- und Amtsgerichtes. Quelle: Fredrik von Erichsen/dpa
Frankfurt/Main

Es ist bereits der zweite Prozess gegen sie. Anfang vergangenen Jahres verurteilte das Amtsgericht Frankfurt sie wegen waffenrechtlicher Verstöße sowie Bedrohung zu Geldstrafen. Sowohl die Angeklagten als auch die Staatsanwaltschaft legten Berufung gegen das Urteil ein. AZ 6140 Js 247979/16

In beiden Instanzen bestritten die Angeklagten, gezielt auf Passanten und kleine Kinder geschossen sowie die Rufe ausgestoßen zu haben. Man habe nur im Überschwang in die Luft geschossen. Dabei habe man gewusst, dass auch dies nicht erlaubt gewesen sei. Vor dem Amtsgericht hatten die Angeklagten deshalb bereits auf die beschlagnahmten Pistolen verzichtet.

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die Männer mit ihren Rufen bei den besorgten Passanten den Eindruck eines islamistisch motivierten Terroranschlags erreichen wollten. Die Berufungskammer steht vor einer größeren Beweisaufnahme. Insgesamt elf Zeugen - Passanten und Polizeibeamte - sollen gehört werden. Ein Urteil ist für Mitte Februar vorgesehen.

dpa

Ist das Coronavirus schon nach Deutschland gelangt? An hessischen Universitätskliniken waren bislang alle Tests negativ. Auch am Frankfurter Flughafen gibt es keine neue Entwicklung.

27.01.2020

Die Knöllchen-Entscheidung des Frankfurter Oberlandesgerichts betrifft in der Stadt potenziell rund 34 000 Verfahren. Dies sei die Anzahl der Strafzettel, die Leiharbeiter ausgestellt hätten, erklärte das Ordnungsamt am Montag auf Anfrage.

27.01.2020

Das Land Hessen trifft angesichts von Coronavirus-Fällen in Europa weitere Sicherheitsvorkehrungen. Die Krankheitsfälle in Frankreich zeigten, dass trotz der in China getroffenen Maßnahmen einzelne infizierte Personen nach Europa kommen könnten, teilte Sozialminister Kai Klose (Grüne) am Montag mit.

27.01.2020