Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Letzte Ausfahrt "Mars": Uraufführung in Frankfurt
Mehr Hessen Panorama Letzte Ausfahrt "Mars": Uraufführung in Frankfurt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:23 20.05.2018
Anzeige
Frankfurt/Main

Es ist ihre einzige Chance - die Erde ist nicht zu retten, die Menschheit steht vor dem Untergang. Aber nach welchen Regeln der Sieger ausgewählt wird, das ist keinem der Bewerber klar.

Sébastien Dupouey hat die kleine Bühne mit Videos ins Unendliche verlängert. Zu Beginn werden die Schauspieler mit Säcken über dem Kopf durch einen Wald geführt, laufen aus dem Bild und direkt auf die Bühne. Später werden Affen und Geister projiziert, zuckende Linien, ein Haus, ein Mord. Real ist nur der rätselhafte roboterartige Spielleiter.

Anzeige

Für "Feuergesicht", 1998 in München uraufgeführt, bekam der 1972 geborene Autor den Kleist-Förderpreis für junge Dramatik, den Preis der Frankfurter Autorenstiftung und wurde von "Theater heute" zum Nachwuchsautor des Jahres gewählt. Seither ist Mayenburg eine feste Größe auf deutschen Bühnen und Hausautor der Berliner Schaubühne. Viele seiner Stücke hat er, wie nun auch "Mars", selbst inszeniert.

Den Spannungsbogen hält die Frage, wer überleben wird: Der reiche alte Mann oder seine empathische Tochter? Der smarte Sportler oder sein psychopathischer Zwilling? Die Verlierer überflutet am Ende das stetig steigende Meer, der Sieger erklimmt die Leiter zur Rakete. Nach gut eineinhalb Stunden gibt es freundlichen Applaus.

dpa