Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Herborn: LKW fährt sich nach missglücktem Wendemanöver fest
Mehr Hessen Panorama Herborn: LKW fährt sich nach missglücktem Wendemanöver fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:31 14.01.2020
Nach einem missglückten Wendemanöver steht ein Lastwagen in Herborn-Seelbach quer. Quelle: Polizeipräsidium Mittelhessen/dpa
Anzeige
Herborn

Wie die Polizei mitteilte, entschied sich der Fahrer am Montagmorgen, rückwärts zu wenden, als er wegen parkender Autos nicht weiterfahren konnte. Der Versuch scheiterte der Polizei zufolge wegen der abgewinkelten Einmündung und der abschüssigen Straße. Das Heck des mit neun Tonnen Granulat beladenen Lkw prallte bei dem Versuch noch gegen eine Hauswand, wie die Polizei mitteilte. Jegliche Manöver des Lastwagenfahrers, den 40-Tonner wieder freizubekommen, scheiterten.

Ein Abschleppunternehmen zog das Gespann laut Polizei von der Hauswand weg und setzte den Lkw wieder auf sie Straße. Angaben zur Höhe des Schadens konnte die Polizei zunächst nicht machen.

dpa

Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat begrüßt, dass "Klimahysterie" das "Unwort des Jahres" 2019 ist. Die SPD-Politikerin lobte am Dienstag in Berlin insbesondere die Begründung: "Nämlich zu sagen, das kann doch nicht sein, dass man die notwendigen Dinge, die wir jetzt tun müssen gegen den Klimawandel, dass man die als Hysterie bezeichnet - also so tut, als wären wir krank." Es müsse gehandelt werden, der Klimawandel sei belegt, daher sei das eine "sehr, sehr gute Wahl".

14.01.2020

Wenige Wochen nach zwei Überfällen in Gießen und Hainburg (Kreis Offenbach) hat die Polizei die mutmaßlichen Räuber festgenommen. Die fünf Männer und zwei Frauen kamen in Haft, wie die Staatsanwaltschaft in Gießen am Dienstag mitteilte.

14.01.2020

Die Klimadebatte rückte in diesem Jahr in den Fokus für das "Unwort des Jahres". Die Wahl der Jury wendet sich gegen die Kritiker der Klimaschutzbemühungen.

14.01.2020