Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Künstlerkollektiv Instar mit Arnold-Bode-Preis ausgezeichnet
Mehr Hessen Panorama Künstlerkollektiv Instar mit Arnold-Bode-Preis ausgezeichnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:48 29.03.2021
Tania Bruguera und Gäste liegen auf ihrem Werk «Hyundai Commission, a heat sensitive floor».
Tania Bruguera und Gäste liegen auf ihrem Werk «Hyundai Commission, a heat sensitive floor». Quelle: Kirsty O'connor/PA Wire/dpa/Archivbild
Anzeige
Kassel

Das Engagement für gerechtes Miteinander "sei einer der relevantesten (Kunst)Diskurse unserer Zeit".

Die 1968 geborene Installations- und Performancekünstlerin Tania Bruguera habe bei der documenta 2002 mit der akustischen Simulation eines Erschießungskommandos Aufsehen erregt, teilte die Stadt Kassel mit. Auf Kuba habe die Künstlerin für den Aufbau einer Demokratie gekämpft und sei dafür mehrmals ins Gefängnis gekommen. Das Kollektiv, das sie 2015 gründete, trage die Verbindung von Kunst und Aktivismus im Namen. Als "demokratischer und hierarchiefreier Raum" fordere das Kollektiv soziale Gerechtigkeit und Rechtsstaatlichkeit.

Die in Kassel verliehene Auszeichnung für Gegenwartskunst ist nach dem documenta-Gründer benannt. Er wird vom Magistrat der Stadt Kassel als Vorstand der Arnold-Bode-Stiftung auf Vorschlag eines Kuratoriums verliehen. Wann und wie die Preisverleihung stattfindet, werde wegen der Pandemie erst später entschieden, teilte die Stadt mit.

© dpa-infocom, dpa:210329-99-17480/2

dpa