Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Knapp 3000 Barrieren in Gewässern sollen beseitigt werden
Mehr Hessen Panorama Knapp 3000 Barrieren in Gewässern sollen beseitigt werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 28.11.2021
Anzeige
Wiesbaden

Insgesamt seien in einer Datenbank rund 19.200 Querbauwerke in hessischen Gewässern erfasst, die den Abfluss beeinflussten. Diese Daten beziehen sich auf Gewässer, für die die Wasserrahmenrichtlinie gilt - eine EU-Vorgabe zum Gewässerschutz.

Wanderhindernisse sollen den Abfluss regulieren - etwa zum Nutzen der Schifffahrt, für die Energiegewinnung oder den Hochwasserschutz. Werden sie nicht mehr benötigt oder lässt sich ihr Ziel ohne Gewässeraufstau erreichen, dann können sie abgebaut werden, wie das Ministerium erläuterte. "Dies ist immer im Einzelfall zu prüfen." Manchmal könnten auch Fischtreppen eingerichtet werden.

In den kleineren hessischen Bächen sei von keinem nennenswerten menschengemachten Rückstau auszugehen, teilte das Ministerium weiter mit. Bei einer Gesamtlänge von 6763 Kilometern seien 137 Kilometer rückgestaut. Von den 1577 Flusskilometern in Hessen seien 249 rückgestaut.

© dpa-infocom, dpa:211128-99-171852/2

dpa