Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Kinderpornografie-Ermittlungen: Datenträger werden geprüft
Mehr Hessen Panorama Kinderpornografie-Ermittlungen: Datenträger werden geprüft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 19.11.2019
Eine Handpuppe sitzt auf einer Liege in einem Untersuchungsraum in der Kinderschutzambulanz. Quelle: Julian Stratenschulte/dpa/Archivbild
Frankfurt/Main

Bei den Verdächtigen seien umfangreiche Schriften und Spuren gesichert worden, sagte eine Sprecherin der federführenden Generalstaatsanwaltschaft in Frankfurt am Dienstag. Ermittelt wird gegen neun Verdächtige. Sie stammen aus Baden-Württemberg, Berlin, Hessen, Hamburg, Bayern, Nordrhein-Westfalen und Sachsen. Zwei der Verdächtigen kommen aus dem Landkreis Offenbach und dem Landkreis Groß-Gerau. Ihre Verfahren betreue die hessische Generalstaatsanwaltschaft. Die übrigen Verfahren würden an die Staatsanwaltschaften in den anderen Bundesländern abgegeben.

Die Durchsuchungsaktion vorige Woche erstreckte sich auch auf die Schweiz. Dort hätten drei Verdächtige identifiziert werden können. Festnahmen gab es nicht. Als Drahtzieher der im Darknet betriebenen Plattform "Tor Chat Directory" gilt ein Mann aus dem Landkreis Schwäbisch Hall (Baden-Württemberg). Den in Frankfurt stehenden Server schalteten die Ermittler ab.

dpa

Die Kuratoren der documenta 15 geben einen Vorgeschmack auf die nächste Kunstausstellung. Sie haben in einem Kasseler Museum einen Raum gestaltet. Der Blick in die Zukunft fällt rätselhaft und ein bisschen skurril aus - macht aber trotzdem Lust auf mehr.

19.11.2019

Um kriminell erworbenes Geld ins Ausland zu verschieben, sollen Straftäter heimliche Finanzwege genutzt haben. Bei einer Großrazzia suchen mehr als 850 Polizisten nach Beweisen. Es geht um einen dreistelligen Millionenbetrag.

19.11.2019

Im Prozess gegen den Hamburger Unternehmer Alexander Falk haben zwei Anwälte am Dienstag als Zeugen über ihren früheren Mandanten in einem Zivilverfahren ausgesagt.

19.11.2019