Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Kind nach Fenstersturz gestorben: Obduktion geplant
Mehr Hessen Panorama Kind nach Fenstersturz gestorben: Obduktion geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:23 27.07.2022
Die Justitia ist an einer Scheibe am Eingang zum Oberlandesgericht zu sehen.
Die Justitia ist an einer Scheibe am Eingang zum Oberlandesgericht zu sehen. Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa/Symbolbild
Anzeige
Gießen (dpa/lhe)

Nach dem tödlichen Fenstersturz eines Jungen in Gießen soll die Leiche des Kindes obduziert werden. Das gehöre zum Todesermittlungsverfahren, das in solchen Fällen automatisch eingeleitet werde, teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit. Es gehe darum, die genauen Umstände des Vorfalls zu untersuchen. Der Fünfjährige war am Sonntagabend aus einem Fenster im dritten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in den asphaltierten Innenhof gestürzt. Er wurde mit schwersten Verletzungen in eine Klinik gebracht, wo er am Montag starb. Die Mutter erlitt einen Schock und kam zunächst ebenfalls in ein Krankenhaus.