Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Keine Spur von Winter: Januar war zu mild und zu trocken
Mehr Hessen Panorama Keine Spur von Winter: Januar war zu mild und zu trocken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:31 30.01.2020
Palmkätzchen vor blauem Himmel spiegeln sich im offenen Dachfenster eines Hauses. Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Offenbach

Im Schnitt lagen die Temperaturen bei 3,1 Grad und damit deutlich über dem langjährigen Mittelwert von minus 0,4 Grad. Auch die Niederschläge fielen mit 45 Liter pro Quadratmeter gering aus (63 Liter). Sogar auf der Wasserkuppe lag nur an 14 Tagen Schnee. Die Sonne ließ sich 45 Stunden lang blicken, üblich sind 36 Stunden. Hessen ist damit keine Ausnahme, in den meisten Gebieten Deutschlands fiel der Winter auch im ersten Monat des Jahres aus. Dieser Januar gehört zu den zehn wärmsten seit Beginn der Messungen im Jahr 1881.

dpa

Wegen einer kurzfristigen Erkrankung einer Richterin ist der Auftakt im Prozess um einen Mordversuch in einem Frankfurter Männerwohnheim verschoben worden. Der Beginn ist jetzt für kommenden Montag (3. Februar) geplant, teilte das Gericht am Donnerstag mit.

30.01.2020

Die Deutschen in der schwer von der neuen Lungenkrankheit betroffenen Metropole Wuhan in Zentralchina sollen am Samstag ausgeflogen werden. Die deutschen Konsularbeamten vor Ort haben die Betroffenen informiert, dass sie dann zum Flughafen kommen sollen, um nach Frankfurt geflogen zu werden, wie ein deutscher Ingenieur telefonisch der Deutschen Presse-Agentur in Peking berichtete.

30.01.2020

Nach dem Fund von Drahtfallen an einer Mountainbike-Strecke im mittelhessischen Biebertal ist ein angebliches Bekennerschreiben eingegangen. Nach den ersten Ermittlungen spreche einiges dafür, dass es nicht echt sei und es möglicherweise von Trittbrettfahrern stamme, sagte ein Sprecher der Polizei am Donnerstag in Gießen.

30.01.2020