Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Keime in der Wurst: Ermittler vernehmen Wilke-Mitarbeiter
Mehr Hessen Panorama Keime in der Wurst: Ermittler vernehmen Wilke-Mitarbeiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 22.10.2019
Auf einer Richterbank befindet sich ein Richterhammer. Quelle: Uli Deck/dpa/Archivbild
Kassel/Twistetal

Die Behörde ermittelt gegen den Geschäftsführer wegen fahrlässiger Tötung. Zuvor hatte die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten berichtet, dass Wilke-Mitarbeiter vorgeladen würden.

Mit den in Wilke-Produkten gefundenen Listerien werden drei Todesfälle und 37 Krankheitsfälle in Verbindung gebracht. Diese Keime können für Menschen mit schwachem Immunsystem lebensgefährlich sein. Der Wursthersteller in Twistetal-Berndorf (Kreis Waldeck-Frankenberg) war vor knapp drei Wochen geschlossen worden. Wilke hatte danach vorläufige Insolvenz angemeldet. Der Betrieb hat 200 Mitarbeiter.

Die Verbraucherorganisation Foodwatch wirft Behörden im Fall Wilke schwere Versäumnisse vor. Hessens Verbraucherschutzministerium Priska Hinz (Grüne) hat eine Untersuchung der Vorgänge angekündigt. Dazu muss der Landkreis Waldeck-Frankenberg als zuständige Überwachungsbehörde bis Freitag (25. Oktober) einen Bericht vorlegen. Zu den Ergebnissen will sich das Land Hessen in der kommenden Woche äußern, wie eine Ministeriumssprecherin ankündigte.

dpa

Bei einem Verkehrsunfall auf einer Landstraße in der Nähe von Schlüchtern (Main-Kinzig-Kreis) ist am Dienstagmorgen ein 18-Jähriger getötet worden. Der Wächtersbacher war gegen 7.30 Uhr zwischen Schlüchtern und dem Autobahnanschluss Schlüchtern-Süd mit seinem Pkw frontal mit einem Lkw zusammengestoßen, wie die Polizei mitteilte.

22.10.2019

Der Dörte-Wörner-Innovationspreis der Hochschule Darmstadt geht in diesem Jahr zum ersten Mal in seiner Geschichte an zwei Preisträger: Ausgezeichnet werden ein Lernsystem für autistische Kinder und eine Installation, die für einen sensiblen Umgang mit Daten wirbt.

22.10.2019

Unspektakuläres Ende einer zunächst mysteriösen Entdeckung: Der am Freitag (18. Oktober) in einem Teich bei Haina (Kreis Waldeck-Frankenberg) gefundene Tresor - ist leer. 

22.10.2019