Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Karliczek warnt vor Sicherheitsmängeln bei Digitalisierung
Mehr Hessen Panorama Karliczek warnt vor Sicherheitsmängeln bei Digitalisierung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:53 04.12.2019
Angela Dorn-Rancke (Grüne, l-r), Anja Karliczek (CDU) und Raimund Neugebauer, Fraunhofer-Gesellschaft. Quelle: Frank Rumpenhorst/dpa
Darmstadt

"Wir reden über die Sicherheit unseres täglichen Lebens." Digitale Sicherheit müsse von Anfang an konsequent mitgedacht und auch gelebt werden.

Das Zentrum ist eine nationale Forschungseinrichtung der Fraunhofer-Gesellschaft, der Technischen Universität und der Hochschule Darmstadt. Gefördert wird es vom Bund und vom Land derzeit mit 12,5 Millionen Euro. Diese Förderung soll nach Angaben der Fraunhofer-Gesellschaft bis 2026 stetig auf dann 37 Millionen Euro steigen.

Das seit Anfang des Jahres existierende Zentrum bekommt jetzt den neuen Namen "Athene" und hieß vorher "Crisp". Mehr als 500 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler decken hier das Spektrum von der alltäglichen Beratung in Sicherheitsfragen bis hin zu Arbeiten an großen Lösungen für die Sicherheit der Stromnetze oder von Unternehmen ab.

dpa

Im Prozess um millionenschweren Betrug beim Online-Autohandel hat der Hauptangeklagte sich am Mittwoch bei Mitangeklagten und Opfern entschuldigt. "Ich bereue zutiefst, was ich gemacht habe", sagte der 41-Jährige vor dem Landgericht München I.

04.12.2019

Ein Wildschwein hat sich in den Rüsselsheimer Stadtteil Königsstädten verirrt und ist dort in eine Bäckerei eingedrungen. Das Tier habe zunächst im Verkaufsraum gewütet und dann Zuflucht in einem Büroraum gesucht, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

04.12.2019

Der Wilke-Fleischskandal hat nach Einschätzung des Deutschen Fleischer-Verbandes (DFV) den Fleischkonsum nicht gebremst. "Das hat nach unserem Eindruck bisher nicht zu einer Kaufzurückhaltung geführt", sagte DFV-Hauptgeschäftsführer Martin Fuchs in Frankfurt.

04.12.2019