Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Justizministerium: Verwaltungsgerichte ohne Nachwuchssorgen
Mehr Hessen Panorama Justizministerium: Verwaltungsgerichte ohne Nachwuchssorgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:38 07.09.2019
Lars Brocker, Präsident des Verfassungsgerichtshofs (VGH) und des Oberverwaltungsgerichts (OVG) Rheinland-Pfalz. Quelle: Andreas Arnold/Archivbild
Wiesbaden

Trotz guter Konjunktur gebe es auch Bewerber, die sich nach jahrelanger Arbeit als Anwalt für einen Wechsel in den Dienst als Richter oder Staatsanwalt entschieden.

Das Nachbarland Rheinland-Pfalz hat dagegen Nachwuchssorgen. Es sei schwerer geworden, Nachwuchs zu gewinnen, sagte der Präsident des Oberverwaltungsgerichts Rheinland-Pfalz, Lars Brocker, im Redaktionsgespräch mit der Deutschen Presse-Agentur in Mainz. "Die Konkurrenz der Kanzleien ist groß. Das ist in dieser Dimension neu", nannte er als Grund.

Zudem drohe der Konkurrenzkampf mit den Nachbarbundesländern schärfer zu werden. Hessen und Baden-Württemberg bezahlten besser. "Hessen lockt demnächst zusätzlich mit der Verbeamtung der Referendare, vom höheren Einstiegsgehalt für Richter ganz zu schweigen."

dpa

Angesichts der andauernden Trockenheit droht eine Verschiebung der geplanten Aufforstung von Hessens Staatswäldern. "Ob und in welchem Umfang wir bereits im Herbst pflanzen, hängt vom weiteren Witterungsverlauf ab", sagte ein Sprecher von Hessen Forst in Kassel.

07.09.2019

Das Buch "Name Waffe Stern. Das Emblem der Roten Armee Fraktion" hat den "Preis der Stiftung Buchkunst" gewonnen. Das von drei Absolventen der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst recherchierte und gestaltete Buch zeige, "wie aus Buchstaben und Bildern Waffen werden.

06.09.2019

Zwei Binnenschiffe sind nach einem technischen Defekt in einer Kammer der Schleuse Kostheim am Freitagnachmittag vorübergehend "gestrandet". Nach Angaben eines Polizeisprechers fand gerade ein Schleusenvorgang statt, als durch den Defekt am Schleusentor Betriebsstoff in die Kammer gelangt war.

06.09.2019