Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Jäger warnen: Wildunfallgefahr steigt nach Zeitumstellung
Mehr Hessen Panorama Jäger warnen: Wildunfallgefahr steigt nach Zeitumstellung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:04 28.03.2019
Bad Nauheim

Besonders Rehe verursachen einen Großteil der Kollisionen, wie er mit Verweis auf eine Statistik des Deutschen Jagdverbandes mitteilte.

Mit der Zeitumstellung verschiebe sich die morgendliche Dämmerungsphase in den Berufsverkehr und das Risiko für Wildunfälle steige erheblich, so der Verband. Durch die deutlich längeren Tageslichtzeiten seien die Tiere zudem aktiver und legten längere Wege zurück.

Der Landesjagdverband rät dazu, in den kommenden Wochen vor allem in wald- und feldreichen Gebieten die Fahrtgeschwindigkeit anzupassen und besonders aufmerksam zu fahren. Im Falle eines Wildunfalls müsse die Polizei informiert werden. Tote Tiere sollten wegen Infektionsgefahr nicht ohne Handschuhe berührt werden.

dpa

Auch nach einem zunächst erfolgreichen Ausweichmanöver haftet ein Autofahrer für den Sturz eines Radfahrers. Mit dieser Entscheidung hat das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt einem Radler recht gegeben, der auf einem Feldweg einem Auto auf einen unbefestigten Seitenstreifen ausgewichen war.

28.03.2019

Alter schützt nicht vor Drogenkriminalität: In der Wohnung eines 73-Jährigen hat die Polizei bei einer Durchsuchung im osthessischen Neuhof 115 Gramm Marihuana entdeckt.

28.03.2019

Eine Ärztin aus dem Landkreis Offenbach soll im großen Stil für Leichenschauen viel zu hohe Rechnungen gestellt haben. Unter anderem soll die 50-Jährige unzulässige Extra-Honorare für die Hausbesuche einkassiert haben, wie die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Donnerstag mitteilte.

28.03.2019