Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Report: Rund 1000 Erstklässler komplett ohne Impfschutz
Mehr Hessen Panorama Report: Rund 1000 Erstklässler komplett ohne Impfschutz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:02 12.09.2019
Eine Spritze. Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/Archivbild
Frankfurt/Main

Das geht aus dem Barmer Arzneimittelreport hervor, der am Donnerstag in Frankfurt vorgestellt wurde. Die repräsentativen Daten der Barmer-Versicherten wurden dabei auf die Bundesbevölkerung hochgerechnet.

3,1 Prozent aller 2015 in Hessen geborenen Kinder haben demnach bis zum Alter von zwei Jahren keine einzige der 13 empfohlenen Impfungen erhalten; das waren rund 1700 Kinder. Am niedrigsten ist diese Quote in Brandenburg (2,2 Prozent), am höchsten in Bayern (5,3 Prozent). Auch mit sechs Jahren waren in Hessen noch zwei Prozent der Kinder - also rund 1000 Erstklässler - komplett ungeimpft.

Mit der Hessischen Impfstrategie gehe das Land den richtigen Weg, sagte Barmer-Landesgeschäftsführer Norbert Sudhoff, "wir unterstützen das ausdrücklich, aber es fehlt ein bisschen an Dynamik". Impfen biete die Chance, Kinder gesünder aufwachsen zu lassen. Um Eltern davon zu überzeugen, müsse man Desinformation und Falschinformation mit Bildung bekämpfen. "Da müssen wir viel mehr tun als bisher."

Erklärte Impfgegner könne man vermutlich nicht mehr erreichen, sagte Ralf Moebus, Vorsitzender des hessischen Landesverbandes der Kinder und Jugendärzte. Entscheidend sei die größere Gruppe der Impfkritiker, "die müssen wir überzeugen." Eine der wichtigen Impfungen sei die gegen Masern. "Mindestens eine von tausend Masernerkrankungen verläuft tödlich", betonte Moebus.

Jedes sechste 2015 geborene Kind in Hessen war im Alter von zwei Jahren nicht oder unvollständig gegen Masern geimpft, das sind rund 9000 Zweijährige. Nur die Hälfte der jugendlichen Mädchen sind gegen Gebärmutterhalskrebs geimpft. Für die sogenannte "Herdenimmunität" müssten 95 Prozent aller Kinder geimpft sein. Dieser Wert wird in Hessen bei keiner der 13 Standardimpfungen erreicht.

dpa

Arbeitnehmer sind bei privaten Tätigkeiten wie einem Telefonat während einer Dienstreise nicht gesetzlich unfallversichert. Das geht aus einem Urteil des Landessozialgerichts in Darmstadt hervor, das am Donnerstag veröffentlicht wurde.

12.09.2019

Der Regisseur, Schauspieler und Theaterleiter Roberto Ciulli (85) erhält den Deutschen Theaterpreis "Der Faust 2019" für sein Lebenswerk. Mit Ciulli ehre man einen Theatermacher, der wie kein anderer für eine offene Gesellschaft stehe, erklärte die Jury am Donnerstag: "Seit fast vierzig Jahren schafft es Roberto Ciulli am Theater an der Ruhr in Mülheim (Nordrhein-Westfalen) - als Leiter, Regisseur und Schauspieler - sich immer weiter zu entwickeln, mit Humor, Menschenkenntnis, Ernst und Liebe."

Der "Faust"-Theaterpreis wird von der Kulturstiftung der Länder, der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste und dem Deutschen Bühnenverein in Köln vergeben.

12.09.2019

Bei einem Zusammenstoß mehrerer Fahrzeuge auf der Autobahn 3 ist am Mittwoch mindestens eine Person verletzt worden. Sie sei mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht worden, sagte ein Sprecher der Polizei in Offenbach.

11.09.2019