Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Hohe Haftstrafe wegen Unfall nach Autorennen gefordert
Mehr Hessen Panorama Hohe Haftstrafe wegen Unfall nach Autorennen gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 29.03.2019
Frankfurt/Main

Die Fahrt im April 2016 endete mit einem Zusammenstoß an einer Autobahnabfahrt, der Fahrer des zweiten Fahrzeugs kam ums Leben.

Der heute 24 Jahre alte Mann wurde im Dezember wegen fahrlässiger Tötung zu drei Jahren Jugendstrafe verurteilt. Gegen dieses Strafmaß legte die Staatsanwaltschaft erfolgreich Revision ein. Im Plädoyer in der neuen Verhandlung über den Fall am Frankfurter Landgericht beantragte die Anklage am Freitag sechs Jahre und neun Monate Haft.

Vor seinem Plädoyer regte der Staatsanwalt einen rechtlichen Hinweis an, wonach auch eine Verurteilung wegen Mordes in Frage kommen könnte. Das Landgericht Frankfurt erteilte diesen Hinweis jedoch nicht. Das Urteil der Jugendstrafkammer wird am Montag erwartet.

Der Bundesgerichtshof hatte erst kürzlich entschieden, dass ein Autofahrer als Mörder verurteilt werden kann, wenn er als rücksichtsloser Raser mit seinem Auto einen Menschen getötet hat.

dpa

Während eines Thailand-Urlaubs hat ein Psychologe laut Gericht einen Patienten zum versuchten sexuellen Missbrauch angestiftet und selbst versucht, einen 14-Jährigen zu missbrauchen.

29.03.2019

Drei Betrunkene haben in der Nacht zum Freitag im Bahnhof in Cölbe auf Bahngleisen gesessen und damit einen Güterzug gestoppt. Die jungen Männer und der Jugendliche im Alter von 16, 22 und 27 Jahren hätten im Schnitt zwei Promille Alkohol intus gehabt, teilte die Bundespolizei in Kassel mit.

29.03.2019

Ein Mitarbeiter eines Schlüsseldienstes ist im mittelhessischen Hadamar von mehreren Männer überfallen und ausgeraubt worden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war der 35-Jährige am Mittwochabend für einen Auftrag zum Schützenheim gerufen worden.

29.03.2019