Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Hessisches Hitzewarnsystem
Mehr Hessen Panorama Hessisches Hitzewarnsystem
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:39 25.07.2019
Eine alte Frau trinkt aus einem Glas Wasser. Quelle: Jana Bauch/Archiv
Wiesbaden

Eine "extreme Wärmebelastung" (Warnstufe 2) liegt vor, wenn die gefühlte Temperatur 38 Grad übersteigt oder die Warnstufe 1 an vier aufeinander folgenden Tagen ausgerufen wird.

Die Warnungen werden vom Deutschen Wetterdienst (DWD) täglich für sämtliche Landkreise ausgegeben. In ihnen wird auf die zu erwartende oder bestehende Wärmebelastung hingewiesen. Außerdem gibt der DWD die Zahl der Tage an, seit wann die Warnung bereits besteht. Seit 2017 findet sich der Hinweis "Die Hitze wird alte und pflegebedürftige Menschen extrem belasten", sobald die gefühlte Temperatur 36 Grad übersteigt. Die amtlichen Warnungen werden als E-Mail verschickt und sind per Internet oder App öffentlich abrufbar.

dpa

Mit einer "Seniorentankstelle" bietet der Wiesbadener Geschäftsmann Frank-Ivo Lube älteren Menschen ein kostenloses Glas Wasser in seinem klimatisierten Laden an.

25.07.2019

Zwei Bauunternehmen sind wegen mutmaßlichen Betrugs um Sozialversicherungsbeiträge und Steuern in Höhe von mindestens 1,2 Millionen Euro ins Visier der Staatsanwaltschaft geraten.

25.07.2019

Von Freitag an haben alle Bundesländer Sommerferien. Autofahrer und Flugreisende müssen sich daher am Wochenende auf besonders viel Betrieb einstellen. Aber es gibt einen Trick.

25.07.2019