Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Hessische Schüler bei "Jugend forscht" ausgezeichnet
Mehr Hessen Panorama Hessische Schüler bei "Jugend forscht" ausgezeichnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:38 29.05.2022
108 Forschungsprojekte präsentieren ihre Ergebnisse beim 57. Bundesfinale «Jugend forscht» in der Musik-und Kongresshalle.
108 Forschungsprojekte präsentieren ihre Ergebnisse beim 57. Bundesfinale «Jugend forscht» in der Musik-und Kongresshalle. Quelle: Markus Scholz/dpa
Anzeige
Lübeck/Hanau

Wie die Stiftung "Jugend forscht" am Sonntag mitteilte, programmierten die Schüler zudem eine App, die die entwickelte Luftreinigungsanlage automatisch steuert. Angeregt zu dem Thema wurden die Nachwuchswissenschaftler den Angaben zufolge durch die Corona-Pandemie. Die Auszeichnung ist mit 3000 Euro dotiert. Vorgestellt wurden beim 57. Bundesfinale in Lübeck insgesamt 108 Forschungsprojekte.

Der 5. Preis im Fach Physik ging an Jason Luke von Juterczenka (16) vom Schülerforschungszentrum Nordhessen in Kassel. Ilias Zempelin (18), Hannes Specht (18) und Marco Leipnitz (16) vom Gymnasium im südhessischen Michelstadt erhielten den 5. Preis in der Abteilung Technik und den mit 1000 Euro dotierten Preis für eine Arbeit auf dem Gebiet der Robotik.

Der Preis für eine Arbeit auf dem Gebiet der chemischen Nanotechnologie ging an Anna Katharina Schwarz (18), Myla Hardman (18) und Marta Lean (17) von der Kooperativen Gesamtschule Schuldorf Bergstraße in Seeheim-Jugenheim. Bosko van Andel (19) und Benedikt Leonard Kayser (18) von der Martin Luther Schule in Marburg bekamen den Preis für eine Arbeit, die den Nutzen der Informatik verdeutlicht.

Der Nachwuchswettbewerb will junge Menschen für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik interessieren. Er gilt als einer der bekanntesten Wettbewerbe dieser Art in Deutschland.

© dpa-infocom, dpa:220529-99-471008/2

dpa