Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Hessen: Hinterbliebene von Feuerwehrleuten besser absichern
Mehr Hessen Panorama Hessen: Hinterbliebene von Feuerwehrleuten besser absichern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:53 10.04.2019
Wiesbaden

Die Landesregierung werde eine entsprechende Bundesratsinitiative auf den Weg bringen, kündigten Innenminister Peter Beuth (CDU) und Sozialminister Kai Klose (Grüne) am Mittwoch in Wiesbaden an.

Damit folgt das Land dem Landesfeuerwehrverband (LFV) Hessen, der seit Herbst mit Nachdruck eine Gleichstellung von unverheirateten Paaren mit Eheleuten fordert. Denn im Gegensatz zu Niedersachsen erhalten Hinterbliebene in Hessen bislang nur dann eine Entschädigung von der gesetzlichen Unfallkasse, wenn die Partnerschaft mit dem Versicherten standesamtlich beurkundet war.

"Wer sich selbst immer wieder in Gefahr begibt, um seinen Mitmenschen zu helfen, muss bestmöglich abgesichert sein", begründeten die beiden Ministerien die Initiative. Bis die gesetzlichen Regelungen angepasst seien, werde das Land Entschädigungen "schnell und unbürokratisch" zahlen. Am Samstag (13. April) will der Landesfeuerwehrverband Hessen bei seiner Verbandsversammlung in Frankfurt über das Thema debattieren. Dazu wird auch der Innenminister erwartet.

dpa

Bei einer Auseinandersetzung in einer Asylunterkunft in Kelsterbach ist ein 23-Jähriger mit einem Messer schwer verletzt worden. Lebensgefahr bestehe nicht, teilte die Polizei in Darmstadt am Mittwoch mit.

10.04.2019

Nach dem tragischen Flugzeugabsturz in Südhessen ist die Identität der drei Todesopfer eindeutig geklärt. Wie bereits nach Berichten aus Russland vermutet, handelt es sich um die 55 Jahre alte russische Geschäftsfrau Natalija Filjowa, ihren 81 Jahre alten Vater und einen 53-jährigen Piloten aus Russland.

10.04.2019

Das SEK hat in der Nacht zum Mittwoch einen 32-Jährigen in Haiger festgenommen. Der Mann hatte zuvor seine Familie und Streifenpolizisten mit einem Messer angegriffen, berichtet die Polizei.

10.04.2019