Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Hauptbahnhof-Sperrung beendet, neue Software funktioniert
Mehr Hessen Panorama Hauptbahnhof-Sperrung beendet, neue Software funktioniert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:50 27.10.2019
Ein Servicemitarbeiter reinigt die Glasscheiben der Infokästen auf dem leeren Bahnsteig. Quelle: Andreas Arnold/dpa
Frankfurt/Main

Die Sperrung des Frankfurter Hauptbahnhofs wegen Software-Updates in elektronischen Stellwerken hat nach Angaben der Deutschen Bahn gut funktioniert. Um 9.30 Uhr seien am Samstag die Arbeiten wie geplant beendet worden und der erste Zug und die erste S-Bahn wieder in den Hauptbahnhof eingefahren, sagte ein Bahn-Sprecher. Eine Verzögerung habe es jedoch bei den Testfahrten auf der Strecke zum Flughafen gegeben. Der Bus-Ersatzverkehr konnte nicht wie geplant um 14.30 Uhr eingestellt werden, sondern erst nach 16.00 Uhr. Die ersten Bahnen seien gegen 16.00 Uhr wieder gefahren, sagte der Sprecher.

Reisenden im Raum Frankfurt drohten am Sonntag erneut Verkehrsbehinderungen: Wegen des Frankfurt Marathons wurden vor allem in der Innenstadt zahlreiche Straßen gesperrt. Laut Polizei und Bahn gab es aber keine größeren Verkehrsprobleme. Reisende und Autofahrer hatten sich auf die Situation eingestellt. Für die Anbindung der neuen S-Bahn an den Stadtteil Gateway Gardens entfallen seit Sonntag für sieben Wochen auf den S-Bahn-Linien S8/S9 die Halte am Regionalbahnhof des Frankfurter Flughafens und in Kelsterbach. Die Züge werden über den Fernbahnhof geleitet.

Während der Sperrung aller Bahnstrecken zum Hauptbahnhof in der Nacht zu Samstag sei es nicht zu Beeinträchtigungen gekommen, sagte der Sprecher. "Das war alles in die Fahrpläne eingearbeitet und vorher angekündigt." Mit Lotsen, Ersatzverkehr und Handzetteln hatte die Bahn Reisende zusätzlich auf die Sperrung aufmerksam gemacht. Zugfahrten von und zum Hauptbahnhof fielen aus. Stattdessen fuhren viele Bahnen nur bis zu Haltestellen am Rand des Stadtgebiets, einige Fernverkehrszüge umfuhren Frankfurt ohne Ersatzhalt.

Der Frankfurter Hauptbahnhof ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Im Schnitt fahren ihn pro Tag mehr als 1800 Nah- und Fernverkehrszüge an, bis zu 500 000 Besucher und Reisende halten sich nach Bahn-Angaben täglich im Bahnhof auf. Von der Metropole am Main aus verkehren zahlreiche Züge in andere deutsche Städte sowie ins europäische Ausland - etwa nach Paris, Wien, Brüssel, Basel und Amsterdam.

dpa

Ein Tourist aus Hessen ist in der Ostschweiz vor den Augen seiner Frau bei einem Sturz über eine Felswand gestorben. Wie die Polizei des Kantons Appenzell Innerrhoden am Sonntag mitteilte, war der 65-Jährige aus dem Raum Frankfurt/Main ein erfahrener Bergwanderer.

27.10.2019

Auf Burg Frankenstein in Südhessen sind seit diesem Wochenende wieder die Monster los: Bei der 42. Ausgabe des Halloween-Spektakels sind in diesem Jahr 130 Zombies, Hexen und Monster dabei, damit die Besucher "ihren ganz persönlichen Horrorfilm" erleben können, wie Sprecherin Petra Kämmerer sagte.

27.10.2019

Ein 66-Jähriger ist mit seinem Auto nahe Willingshausen (Schwalm-Eder-Kreis) gegen einen Baum geprallt und tödlich verletzt worden. Wie die Polizei in Kassel mitteilte, war er in der Nacht zum Sonntag mit seinem Wagen nach rechts von einer Landstraße abgekommen.

27.10.2019