Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Harter Kampf um Bajazz-Rolle mit neuem Auktionsrekord
Mehr Hessen Panorama Harter Kampf um Bajazz-Rolle mit neuem Auktionsrekord
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:25 05.01.2020
Der Vortänzer tanzt beim Herbsteiner Springerzug. Quelle: Uwe Zucchi/dpa/Archivbild
Herbstein

"Ich kann mich nicht an eine so lange Auktion in meiner Amtszeit erinnern", sagte er der Deutschen Presse-Agentur. "Wenn fünf oder sechs Leute mitsteigern, wirkt sich das halt auch aufs Ergebnis der Auktion aus."

"Es war schon ein harter Kampf", räumte der neue Bajazz nach der Versteigerung ein. Für ihn bedeute die Rolle des Bajazz, der die Symbolfigur für den Springerzug ist, die Erfüllung eines Kindheitstraums, sagte der karnevalsbegeisterte gelernte Ofenbauer. Jetzt sei er vor allem glücklich. Große Vorbereitung erfordere der Rosenmontagszug nicht mehr: "Ich glaube, jeder Junge in Herbstein hat schon mal die Sprünge geübt." Auch die Kondition für den vierstündigen Karnevalszug am 24. Februar habe er: "Ich spiele in meiner Freizeit Fußball - das passt schon."

Am Rosenmontag trägt der Bajazz ein buntes Gewand und eine goldene Krone und lässt sich bei seinen Sprüngen in einer bestimmten Schrittfolge von Tausenden Zuschauern am Streckenrand anfeuern und bejubeln. Tiroler Steinmetze brachten die Tradition des Springerzugs im 17. Jahrhundert nach Herbstein, als sie Restaurationsarbeiten an der Stadtmauer vornahmen.

Im Vorjahr hatte das Höchstgebot für den Bajazz 1120 Euro betragen, der bisherige Rekord war 2018 mit 3810 Euro aufgestellt worden. Bei der Auktion werden alljährlich auch die Rollen der sechs Pärchen versteigert, darunter das Tiroler Pärchen in Reihe eins. Das sind ebenso tanzende und springende Akteure im Karnevalszug.

dpa

Nach einem Hacker-Angriff im Dezember geht die Universität Gießen an diesem Montag wieder online - jedenfalls teilweise. Die Lehrplattform Stud.IP kann nach Angaben der Hochschule wieder in Betrieb genommen werden.

05.01.2020

Vermutlich durch einen technischen Defekt ist es am Sonntag in einem Auto auf der A643 bei Mainz zu einem Motorbrand gekommen. Verletzt wurde bei dem Zwischenfall zwischen den Anschlussstellen Mombach und Gonsenheim in Fahrtrichtung Wiesbaden niemand, wie ein Polizeisprecher am Sonntag sagte.

05.01.2020

Mit einer Machete bewaffnet haben zwei Männer eine Familienhilfeeinrichtung in Wiesbaden ausgeraubt und mehrere Tausend Euro erbeutet. Die Männer bedrohten eine 26 Jahre alte Sozialarbeiterin am Freitagabend in der Einrichtung mit der Waffe und zwangen sie, den Tresor zu öffnen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

05.01.2020