Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Haftstrafen für Haschisch-Geschäft beantragt
Mehr Hessen Panorama Haftstrafen für Haschisch-Geschäft beantragt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:53 30.07.2019
Ein Schild mit der Aufschrift «Landgericht» und «Amtsgericht» ist an der Fassade des Gerichtsgebäudes zu sehen. Quelle: Arne Dedert/Archiv
Frankfurt/Main

Die Verteidiger beantragten am Dienstag dagegen Bewährungsstrafen. Das Landgericht Frankfurt wird voraussichtlich am Donnerstag das Urteil bekanntgeben.

Die beiden 23 und 32 Jahre alten Männer aus dem Frankfurter Gallusviertel hatten sich als Geschäftspartner ausgerechnet eine Vertrauensperson der Kriminalpolizei ausgesucht, der im Dezember vergangenen Jahres vor der Wohnung der schwere Koffer mit dem Rauschgift übergeben wurde. Während sich der Abnehmer entfernte, wurden die Männer festgenommen. Ursprünglich stammte das Haschisch aus Nordrhein-Westfalen.

Vor Gericht zeigten sich die Angeklagten geständig. Strafmildernd sollte der Umstand gewertet werden, dass das Rauschgift niemals in den Drogenhandel geraten sei, hieß es in den Schlussvorträgen. Das Geschäft wurde von Anfang an von der Polizei eingefädelt und beobachtet.

dpa

Der Brand im Frankfurter Museum für Moderne Kunst (MMK) am Montag ist durch einen technischen Defekt an einem Notstrom-Aggregat ausgelöst worden. Eine Brandstiftung und menschliches Versagen seien als Ursache auszuschließen, teilte die Polizei am Dienstag mit.

30.07.2019

Zwei Einbrecher haben in einem Haus in Nünschweiler ein Ehepaar im Schlaf überrascht und misshandelt. So hätten sie die Herausgabe eines höheren Bargeldbetrages erpresst, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

30.07.2019

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit warnt bundesweit vor der Verwendung eines Schokopuddings von Alnatura. Der 150-Gramm-Becher könne Glassplitter enthalten.

30.07.2019