Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Haftstrafe nach Schüssen auf Spielplatz gefordert
Mehr Hessen Panorama Haftstrafe nach Schüssen auf Spielplatz gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:17 02.06.2021
Die Außenfassade des Land- und Amtsgerichtes Frankfurt.
Die Außenfassade des Land- und Amtsgerichtes Frankfurt. Quelle: Fredrik von Erichsen/dpa/Archivbild
Anzeige
Frankfurt/Main

Die drei zwischen 16 und 21 Jahre alten Mitangeklagten sollen zu Bewährungsstrafen verurteilt werden. Sie waren bei der Auseinandersetzung anwesend und griffen nicht ein, als der mutmaßliche Haupttäter die Waffe zog.

Zwischen den Angeklagten und den später Verletzten war es im September vergangenen Jahres wegen einer Ohrfeige zu der Auseinandersetzung in Frankfurt-Nied gekommen, bei der plötzlich die Schusswaffe eingesetzt wurde. Zwei der Kontrahenten wurden dabei schwer verletzt.

Die Staatsanwaltschaft rückte gleichwohl vom ursprünglichen Vorwurf des versuchten Mordes ab, weil der Schütze von sich aus mit den Aggressionen aufgehört habe und deshalb vom Tötungsversuch zurückgetreten sei. Die Verteidigung beantragte ebenfalls eine Haftstrafe für den 21-Jährigen. Die anderen Angeklagten sollen nach dem Willen ihrer Rechtsanwälte allerdings freigesprochen werden, weil sie von der Waffe nichts gewusst hätten.

© dpa-infocom, dpa:210602-99-835859/2

dpa