Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Haftstrafe für Trickdiebstähle in Fernzügen
Mehr Hessen Panorama Haftstrafe für Trickdiebstähle in Fernzügen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:38 16.03.2022
„Die Würde des Menschen ist unantastbar“ steht am Landgericht in Frankfurt am Main.
„Die Würde des Menschen ist unantastbar“ steht am Landgericht in Frankfurt am Main. Quelle: Boris Roessler/dpa
Anzeige
Frankfurt/Main

Das Landgericht ging am Mittwoch in seinem Urteil von vier Einzeltaten aus, bezog in die Entscheidung allerdings ein vorheriges Urteil des Amtsgericht Düsseldorf wegen ähnlicher Taten zur Bildung einer Gesamtstrafe ein. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Der Angeklagte hatte sich im März 2019 gemeinsam mit mehreren Komplizen am Bahnsteig vor allem bei Touristen aus Asien und Afrika als Einstiegshilfe oder Kofferträger ausgegeben. Während die Opfer mit ihrem Gepäck und dem Einsteigen beschäftigt waren, zog ihnen der Angeklagte die Brieftaschen mit Bargeld, Kreditkarten und Ausweispapieren aus Mantel oder Jacke. Die Beute bei den Frankfurter Taten bezifferte auf knapp 14.000 Euro - dieser Betrag wurde vom Gericht eingezogen.

Im Prozess legte der derzeit inhaftierte Angeklagte ein umfassendes Geständnis ab. Er habe in seiner polnischen Heimat an Geldsorgen und Schulden gelitten und deshalb einen "Urlaub" in Deutschland verbracht. Bei den Opfern, die aufgrund ihrer fehlenden Erfahrung mit deutschen Behörden gezielt ausgewählt worden waren, entschuldigte er sich.

© dpa-infocom, dpa:220315-99-533474/4

dpa