Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Gesundheitsminister: Vorkehrungen gegen Coronavirus
Mehr Hessen Panorama Gesundheitsminister: Vorkehrungen gegen Coronavirus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 26.02.2020
Kai Klose (Bündnis 90/Die Grünen), Minister für Soziales und Integration. Quelle: Arne Dedert/dpa/Archivbild
Anzeige
Wiesbaden

Der Minister wird um 16.00 Uhr in Wiesbaden zusammen mit dem Leiter des Frankfurter Gesundheitsamtes, René Gottschalk, sowie Sandra Ciesek, Direktorin des Instituts für Medizinische Virologie am Universitätsklinikum Frankfurt, berichten, wie das Land und das hessische Gesundheitssystem in dieser Situation aufgestellt sind. Die Experten wollen nach Angaben des Ministeriums dabei erklären, welche Abstimmungen und Vorkehrungen getroffen werden und wie sich die Behörden auf mögliche Fälle in Hessen einstellen.

Die meisten Menschen haben bei einer Infektion nur eine leichte Erkältungssymptomatik mit Frösteln und Halsschmerzen oder gar keine Symptome. Hinzukommen können Fieber, Husten und Atemprobleme, wie sie auch bei einer Grippe auftreten. Auch Kopfschmerzen oder Durchfall sind möglich.

Anzeige

Nach Angaben der chinesischen Gesundheitsbehörde komme es bei mehr als 80 Prozent der Infizierten zu milden Infektionsverläufen, knapp 14 Prozent erkranken schwer. Bei knapp fünf Prozent komme es zu lebensbedrohlichen Auswirkungen wie Atemstillstand, septischem Schock oder Multiorganversagen.

In Deutschland waren schon vor einiger Zeit erste Infektionen nachgewiesen worden: vor allem bei einer Firma in Bayern, aber auch bei Rückkehrern aus Wuhan.

dpa

Anzeige