Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Geldstrafe nach hartnäckiger Beamtenbestechung
Mehr Hessen Panorama Geldstrafe nach hartnäckiger Beamtenbestechung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 29.08.2019
Eine modellhafte Nachbildung der Justitia steht neben Akten. Quelle: Volker Hartmann/Archiv
Anzeige
Frankfurt/Main

Zunächst bot er einem Beamten 100 Euro, damit er ihn ungestraft weiterfahren lassen soll. Als der Polizist ablehnte, erhöhte er sein Angebot auf 200 Euro, kurz darauf auf 250 Euro. Die Beamten reagierten mit einer Strafanzeige. (Az: 7740 Js 254381/18)

Bereits in seiner polizeilichen Vernehmung hatte der Fahrer die Straftaten eingeräumt. Die Staatsanwaltschaft wies darauf hin, dass auch dann eine vollendete Bestechung vorliege, wenn ein Beamter nicht auf ein Bestechungsangebot eingehe.

Anzeige

Das Gericht hatte bereits einen entsprechenden Strafbefehl über 110 Tagessätze erlassen, als der Angeklagte zu spät zum Gerichtstermin erschienen war. Der Verurteilte hat nach Mitteilung des Gerichts nun die Möglichkeit, gegen den Strafbefehl Einspruch einzulegen oder die Strafe ohne weitere Maßnahmen zu akzeptieren.

dpa