Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Frankfurter Coronavirus-Patienten sind entlassen worden
Mehr Hessen Panorama Frankfurter Coronavirus-Patienten sind entlassen worden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:26 14.02.2020
Frankfurt/Main

Es bestehe keine Gefährdung für sie oder ihre Umgebung. Die beiden Patienten waren am 2. Februar eingeliefert worden.

Sie waren am Tag zuvor zusammen mit 124 anderen Menschen aus der besonders schwer betroffenen Stadt Wuhan ausgeflogen worden und dann in eine Kaserne in Germersheim zur Quarantäne gebracht worden. Dort wurde die Infektion mit SARS-CoV-2 nachgewiesen.

Sie seien am Universitätsklinikum "sehr detailliert untersucht und getestet" worden, erklärte der Sprecher. Aufgrund dieser sehr intensiven Diagnostik könne der Ablauf und die Entlassung von dem in Germersheim untergebrachten Personen abweichen.

Bei den China-Rückkehrern in der Quarantäne in Germersheim liegen voraussichtlich am Sonntag Ergebnisse der letzten Tests vor. Sofern diese keine Auffälligkeiten aufweisen, wird die Quarantäne am Sonntagmittag aufgehoben, wie das rheinland-pfälzische Gesundheitsministerium am Freitag in Mainz mitteilte. Voraussetzung sei, dass es keine Hinweise auf eine Erkrankung oder Infektion mit dem Sars-CoV-2-Virus gebe. Zudem ist noch eine Abschlussuntersuchung geplant.

dpa

Nach einer Raubserie in Nordhessen hat die Polizei einen 55-Jährigen verhaftet. Der am Freitag in Homberg (Efze) im Schwalm-Eder-Kreis festgenommene Mann habe einige der ihm vorgeworfenen Taten gestanden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft Kassel mit.

14.02.2020

Nach dem Brand einer Lagerhalle im Kreis Kassel suchen Ermittler nach der Ursache. Bisher gebe es dazu keine Erkenntnisse, sagte eine Sprecherin der Polizei am Freitag.

14.02.2020

Nach einem Angriff auf einen Hundehalter ist ein 24 Jahre alter Mann am Freitag dauerhaft in der Psychiatrie untergebracht worden. Das Landgericht Frankfurt ging bei dem Vorfall vom Dezember 2018 in Frankfurt-Kalbach von einem versuchten Totschlag aus, für den der Beschuldigte aufgrund seiner schizophrenen Erkrankung nicht regulär belangt werden könne.

14.02.2020