Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Flugzeug, Auto, Bahn: Viel Reiseverkehr zum Ferienbeginn
Mehr Hessen Panorama Flugzeug, Auto, Bahn: Viel Reiseverkehr zum Ferienbeginn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:52 21.12.2019
Passagiere warten an den Schaltern unterhalb der Anzeigetafel im Terminal 1 des Flughafens auf ihren Check-In. Quelle: Boris Roessler/dpa
Frankfurt/Main/Wiesbaden

Zudem fahren viele Menschen für die anstehenden Feiertage nach Hause.

Auch am Frankfurter Flughafen gab es am Samstag einen großen Andrang. Laut einer Sprecherin von Fraport waren für Samstag 190 000 Passagiere angekündigt. Im Sommer gibt es zwar auch Tage mit bis zu 240 000 Reisenden. "An einem durchschnittlichen Wintertag sind es aber etwa 150 000", sagte sie. Passagiere waren deshalb gebeten worden, frühzeitig einzuchecken, um rechtzeitig durch die Sicherheitskontrollen kommen. "Außerdem hilft es, auf die Kontrollen vorbereitet zu sein, die Winterjacke schon auszuziehen und keine allzu großen Weihnachtsgeschenke im Handgepäck zu transportieren" sagte die Sprecherin.

Auch eine Sprecherin der Deutschen Bahn sprach von einer "reisestarken Zeit" kurz vor Weihnachten. Bisher laufe aber trotz des großen Andrangs alles planmäßig, sagte sie am Samstagvormittag. Auch auf Hessens Straßen blieb das große Chaos vorerst aus. Auf den bundesweit wichtigen Autobahnen A3, A5 und A7 kam es im Laufe des Vormittages zwar vereinzelt zu Staus, insgesamt war die Lage aber entspannt.

dpa

Ein Brand in einer Kläranlage in Hohenstein im westlichen Taunus hat einen hohen Sachschaden angerichtet. Wie die Polizei mitteilte, stand das Betriebsgebäude in der Nacht zum Samstag komplett in Flammen.

21.12.2019

In Hessen hat in diesem Jahr der versuchte Mord an einem Mann aus Eritrea für Aufsehen gesorgt. Insgesamt wurden von Januar bis September rund 20 Taten erfasst, bei denen Flüchtlinge außerhalb von Unterkünften attackiert, beleidigt oder bedroht wurden.

21.12.2019

Auch in den Wintermonaten sind die Anbieter von E-Scootern in Frankfurt aktiv. Der Betrieb laufe regulär weiter, sagte ein Sprecher der Firma Tier, die mit 1100 Geräten die größte Rollerflotte in Frankfurt zur Verfügung stellt.

21.12.2019