Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Flughafen sieht sich gut auf Schnee und Eis vorbereitet
Mehr Hessen Panorama Flughafen sieht sich gut auf Schnee und Eis vorbereitet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:42 20.11.2018
Mitarbeiter der Fraport AG fahren mit einer Kehrmaschine (l) und einer Kehrblasmaschine auf dem Gelände des Flughafens. Quelle: Silas Stein
Frankfurt/Main

Auf Lager sind 2,2 Millionen Liter Enteisungsmittel, 200 Tonnen Granulat, 160 Tonnen Sand und 750 Tonnen Salz: ein Vorrat für zwei Wochen Dauerschnee. Insgesamt investiert Fraport 21 Millionen Euro.

Trotz Trainings und jährlicher Aufrüstungen gerät der Flughafenbetrieb jedes Jahr beim ersten Schneefall ins Straucheln. Das wolle man dieses Jahr besser im Griff haben, sagt Winterdienst-Leiter Daniel Lütscher. "Wir sind gut vorbereitet", meint auch Fraport-Chef Stefan Schulte.

Die Deutsche Bahn ist im Oktober und November bundesweit mit speziellen Reinigungs-Kurzzügen unterwegs, um die Schienen von Schmierfilm zu befreien, der sich jedes Jahr im Herbst bildet und eine unerwünschte Bremswirkung entfaltet. Hinzu kommen zahlreiche weitere Herbst- und Wintervorbereitungen: Bereitschaftspläne wurden geschrieben, Verträge mit Räumfirmen geschlossen, Streugut wurde angeschafft. Umsturzgefährdete Bäume neben den Gleisen wurden identifiziert und entfernt.

Auf der Straße hat die Saison für den Winterdienst schon begonnen, wie die Straßenbehörde Hessen Mobil vergangene Woche mitteilte. Die Salzlager seien gut gefüllt, man sei gerüstet für einen mittleren Winter, hieß es.

dpa

In einem Lastwagen in Frankfurt/Main hat die Feuerwehr einen Toten in der Fahrerkabine entdeckt. Das teilten die Behörden am Montag mit. Die Feuerwehr sei am Mittag wegen einer ungeklärten Geruchsbelästigung im Stadtteil Fechenheim alarmiert worden, hieß es.

19.11.2018

Wurde ein Junge in Mittelhessen von einem flüchtigen Autofahrer verletzt? Die Polizei sieht die Version des Zwölfjährigen mit Skepsis - und sucht Zeugen.

19.11.2018

Eine 32-Jährige hat sich auf der Autobahn 49 bei Kassel mit ihrem Wagen überschlagen und ist schwer verletzt worden. Sie war am Montagnachmittag an der Anschlussstelle Auestadion auf die Autobahn in Richtung Süden aufgefahren, wie die Polizei mitteilte.

19.11.2018