Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Flüssige Chemikalie ausgetreten: Keine Verletzen
Mehr Hessen Panorama Flüssige Chemikalie ausgetreten: Keine Verletzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:02 19.12.2019
Eschwege

Verletzt wurde dabei niemand, wie ein Sprecher der Polizei am Donnerstag mitteilte.

Ein geplatzter Schlauch hatte nach Angaben der Polizei dazu geführt, dass die Flüssigkeit sich auf dem Boden ausbreiten konnte. Hierbei handelte es sich nach Angaben der Polizei um eine Art Feuchthaltemittel. Laut Polizei war die Feuerwehr etwa eine Stunde vor Ort, um den Stoff zu binden und aufzunehmen. Der Einsatz sei inzwischen beendet, teilte ein Sprecher mit. Eine Gefahr für umliegende Anwohner habe zu keinem Zeitpunkt bestanden. Polizei und Feuerwehr schlossen ebenfalls aus, dass die Chemikalie in einen Abwasserkanal oder ins Grundwasser hätte gelangen können.

dpa

Während die Uni Gießen weiterhin daran arbeitet, ihr IT-System virenfrei zu bekommen, dauern die Ermittlungen zu dem mutmaßlichen Cyber-Angriff an. Die zuständige Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt teilte mit, dass bei dem Sicherheitsvorfall an der mittelhessischen Hochschule eine Schadsoftware namens "Ryuk" zum Einsatz gekommen sei.

19.12.2019

Vergleichsweise mildes und wechselhaftes Wetter erwartet Hessen am vierten Adventswochenende. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) kommt zum Wochenende hin starker Wind auf.

19.12.2019

Aggressionen gegen Lehrer, Sozialarbeiter oder Krankenschwestern nehmen nach Auffassung von Beamtenbund und Gewerkschaften zu. Anders als zum Beispiel bei Polizisten werden hier aber Übergriffe, Beleidigungen oder Körperverletzungen nicht statistisch erfasst. Der Deutsche Beamtenbund in Hessen hat aus diesem Grund die Universität Gießen mit einer anonymen Befragung der Mitglieder beauftragt.

19.12.2019