Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Bombenentschärfung: Längere Reisezeit auf ICE-Strecken
Mehr Hessen Panorama Bombenentschärfung: Längere Reisezeit auf ICE-Strecken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:32 24.09.2019
Ein Flatterband mit der Aufschrift «Polizeiabsperrung». Quelle: Patrick Seeger/Archivbild
Hanau

Züge auf den ICE-Strecken Kiel/Hamburg - Chur, Kiel/Hamburg - Stuttgart sowie Berlin - Frankfurt würden über Gießen umgeleitet und seien deshalb etwa eine halbe Stunde länger unterwegs. Züge auf den ICE-Strecken Hamburg - München, Berlin - Interlaken Ost und Wiesbaden - Dresden brauchen wegen einer Umleitung über Aschaffenburg bis zu 45 Minuten länger.

Der Regionalverkehr zwischen Frankfurt und Fulda werde unterbrochen, hieß es. Die Bahn bittet Fahrgäste, sich über ihre Verbindung zu informieren.

Die 50-Kilo-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg war auf einem ehemaligen Kasernengelände gefunden worden. Der Kampfmittelräumdienst sicherte daraufhin am Montagnachmittag das Gelände.

Der gesperrte Bereich ist - je nach Örtlichkeit - zwischen 300 und 500 Meter groß, wie die Stadt mitteilte. In diesem Gebiet müssen Anwohner am Dienstag von 9.00 Uhr ihre Häuser im Stadtteil Wolfgang verlassen. Nach Angaben der Stadt sind dort 700 Menschen gemeldet. Wer nicht ohnehin das Haus verlassen und zur Arbeit muss, kann die Wartezeit in einer Turnhalle neben dem Bürgerhaus verbringen.

Während der Sperrzeit zur Bombenentschärfung wird auch ein Teil einer Bundesstraße gesperrt. Der Verkehr von Stadt- und Regionalbussen müsse umgeleitet werden, kündigte die Verwaltung an.

dpa

In Hessen ist es am Dienstagmorgen meist wechselnd bewölkt und es bleibt zunächst trocken. Im Laufe des Tages ziehen aber dichtere Wolken auf und es kann regnen, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte.

24.09.2019

Ein unbewohntes Mehrfamilienhaus in Offenbach ist in der Nacht zum Dienstag in Flammen aufgegangen. Der Dachstuhl stand in Vollbrand, wie ein Polizeisprecher sagte.

24.09.2019

Bei einem Brand in einem Haus in Rimbach (Kreis Bergstraße) haben drei Menschen schwere Rauchgasvergiftung erlitten. Das Feuer sei ersten Erkenntnissen zufolge im Kühlhaus einer Metzgerei im Erdgeschoss ausgebrochen, teilte die Polizei am Montagabend mit.

24.09.2019