Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Fledermausnacht: Auf bedrohte "Kobolde" aufmerksam machen
Mehr Hessen Panorama Fledermausnacht: Auf bedrohte "Kobolde" aufmerksam machen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:35 19.08.2019
Eine Hufeisennasen-Fledermaus hängt an einer Decke. Quelle: Armin Weigel/Archiv
Wetzlar

"Die alljährliche Fledermausnacht soll auf die Bedrohung der Kobolde der Nacht aufmerksam machen", sagte der Nabu-Vorsitzende Gerhard Eppler laut der Mitteilung. "Hauptursache für die Gefährdung der heimischen Fledermausarten ist der Verlust von geeigneten Lebensräumen." Aktionen sind unter anderem in Bad Nauheim geplant, in Greifenstein, Gedern, Kassel, Seligenstadt und Frankfurt.

Dem Nabu zufolge gibt es in mehr als 35 Ländern Veranstaltungen zur Fledermausnacht. In Deutschland seien vier Fledermausarten stark gefährdet, drei vom Aussterben bedroht. Zwölf weitere Arten gelten den Naturschützern zufolge als gefährdet, stehen auf der Vorwarnliste oder es gibt nicht genug Daten, um ihre Situation genau einschätzen zu können.

dpa

Eine Frau hat sich bei einem Sturz vom Balkon ihrer Wohnung in Frankfurt schwere Verletzungen zugezogen. Die Polizei nahm den ehemaligen Lebenspartner der 32-Jährigen fest. Die Ermittler vermuten, dass der 35-Jährige die Frau im Streit in die Tiefe gestoßen haben könnte.

19.08.2019

Bei dem schweren Unwetter in Südhessen sind am Sonntag im Kreis Offenbach insgesamt 21 Menschen verletzt worden, vier von ihnen schwer. Unter ihnen war nach Angaben eines Polizeisprechers auch ein Kind.

19.08.2019

Das Bevölkerungswachstum in Hessen ist in den vergangenen sieben Jahren fast ausschließlich von der Zuwanderung aus dem Ausland getragen gewesen. Unterm Strich verlagerten von 2012 bis 2018 insgesamt 338 200 Menschen ihren Wohnsitz aus dem Ausland nach Hessen, wie das Statistische Landesamt am Montag in Wiesbaden mittelte.

19.08.2019