Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Feuerwehrleute schneiden schwerverletzen Kameraden aus Wrack
Mehr Hessen Panorama Feuerwehrleute schneiden schwerverletzen Kameraden aus Wrack
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 27.07.2020
Ein Rettungsassistent steigt in einen Rettungswagen. Quelle: Jens Kalaene/zb/dpa/Archivbild
Anzeige
Mücke/Fulda

Feuerwehrleute haben im Vogelsberg einen eigenen Kamerad aus einem völlig zerstörten Autowrack schneiden müssen. Die Retter waren zu einem Unfall gerufen worden, bei dem ein 22 Jahre alter Mann von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt war. Dabei wurde er in seinem Wagen eingeklemmt. Am Montag bestätigte Gemeindebrandinspektor Martin Schlosser den für die Helfer psychisch belastenden Einsatz. "Ja, er war einer von uns", sagte der Feuerwehrmann.

Nach Angaben der Polizei in Fulda hatte der 22-Jährige am Sonntagabend aus zunächst ungeklärter Ursache auf einer Kreisstraße bei Mücke die Kontrolle über sein Auto verloren. Dabei wurde er schwer verletzt und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die K 43 wurde wegen der Rettungsarbeiten voll gesperrt. Der Hessische Rundfunk hatte über die Hintergründe des Unfalls berichtet.

Anzeige

dpa