Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama 34 Menschen müssen Haus wegen Wassermatratze verlassen
Mehr Hessen Panorama 34 Menschen müssen Haus wegen Wassermatratze verlassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:56 27.03.2019
Ein Rauchmelder, umgeben von Rauch, hängt an einer Zimmerdecke einer Wohnung. Quelle: Peter Steffen/Archiv
Anzeige
Langen

Ein technischer Defekt an einer mit Wasser gefüllten Matratze hat am frühen Mittwoch in einem Mehrfamilienhaus in Langen (Kreis Offenbach) zu einer starken Rauchentwicklung geführt. 34 Bewohner mussten ihre Wohnungen vorübergehend verlassen, wie die Polizei mitteilte. Sie kamen in einem Betreuungsbus unter und konnten nach rund zweieinhalb Stunden wieder in ihr Zuhause zurückkehren. Verletzte gab es nicht.

Der Rauch hatte sich in einer Wohnung im zweiten Stock entwickelt. Nach ersten Erkenntnissen sei es bei einer Heizdecke unter der Matratze zu einer Fehlfunktion gekommen, sagte ein Polizeisprecher in Offenbach. Es habe stark geraucht. Ansonsten sei der Schaden wohl eher gering ausgefallen. Eine Schätzung zur Schadenshöhe konnte die Polizei noch nicht machen. Die Bewohnerin der betroffenen Wohnung war zum Zeitpunkt des Brandes nicht zuhause.

Anzeige

dpa

Anzeige