Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Feuer in Frankfurt keine vorsätzliche Brandstiftung
Mehr Hessen Panorama Feuer in Frankfurt keine vorsätzliche Brandstiftung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:31 05.09.2019
Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr. Quelle: Daniel Bockwoldt/Archiv
Frankfurt/Main

Die bei dem Brand am Mittwoch getötete Person sei "höchstwahrscheinlich" ein 60-jähriger Bewohner der Unterkunft in Frankfurt-Höchst. Der Mann konnte von der Feuerwehr nur noch tot aus dem brennenden Haus geborgen werden. Es entstand ein Schaden von etwa 150 000 Euro. Fünf Menschen wurden leicht verletzt.

Der Brand war im ersten Stock des ehemaligen Hotels ausgebrochen. Anwohner hatten eine zufällig vorbeikommende Polizeistreife auf den Rauch aufmerksam gemacht. In dem zweigeschossigen Haus seien zurzeit 30 Personen gemeldet, teilte die Polizei mit. Wie viele sich zum Zeitpunkt des Brandes tatsächlich dort aufhielten, ist unklar.

dpa

Die kleinere Dippemess geht los. Das Volksfest richtet sich im Herbst vor allem an Familien und Kinder.

05.09.2019

Nach der Eröffnung der neuen Altstadt wird in Frankfurt über weitere historische Rekonstruktionen diskutiert. Neben dem Schauspielhaus gibt es diese Forderung auch für die Paulskirche.

05.09.2019

Störungen an einem Signal und einem Bahnübergang haben am Donnerstag für Probleme im morgendlichen Berufsverkehr gesorgt. Auf den S-Bahn-Linien 1 und 2 kam es zu Verzögerungen und Fahrtausfällen, weil für etwa eineinhalb Stunden ein Signal im Frankfurter Stadtteil Höchst gestört war, wie der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) auf seiner Internetseite mitteilte.

05.09.2019