Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Ferngesteuert und elektrisch: Flughafen testet Schlepper
Mehr Hessen Panorama Ferngesteuert und elektrisch: Flughafen testet Schlepper
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:29 26.10.2018
Ein neuartiger Flugzeug-Schlepper (u) steht auf dem Frankfurter Flughafen vor einem Airbus am Rande der Startbahn. Quelle: Frank Rumpenhorst
Frankfurt/Main

Die elektrisch betriebenen Fahrzeuge werden nicht von einem Fahrer, sondern per Fernbedienung gesteuert. Zugleich sind die Schlepper viel kleiner und stoßen im Gegensatz zu den herkömmlichen Diesel-Fahrzeugen keine Schadstoffe aus. Ein ähnlicher Test läuft nach Angaben von Fraport auch in München.

Fraport erhofft sich vom Einsatz der E-Schlepper schnellere Abläufe, da sie aufgrund ihrer um zwei Drittel geringeren Größe näher bei den Flugzeugen geparkt werden können. Eingesetzt werden Schlepper beispielsweise, um Flugzeuge von der Parkposition auf die Rollbahn zu schieben. Wegen der Fernsteuerung sei zudem denkbar, dabei nur noch einen statt wie bisher zwei Mitarbeiter einzusetzen, sagte Bien. Der Test in Frankfurt dauert seit Anfang Juli. Wie viele der ab etwa 150 000 Euro teuren Schlepper angeschafft werden sollen, werde im Laufe des Jahres noch entschieden, sagte Bien.

dpa

Noch müssen sich Bahnreisende auf der Schnellstrecke Frankfurt-Köln in Geduld üben. Doch in rund drei Wochen soll es besser werden. Bis alles wieder reibungslos verläuft, könnte aber noch bis Anfang Dezember dauern.

26.10.2018

Nach einer Serie von Einbrüchen in Eschwege (Werra-Meißner-Kreis) und Umgebung ist gegen einen 24-Jährigen Haftbefehl erlassen worden. Der Mann stehe im Verdacht, gemeinsam mit seinem 36-jährigen Mitbewohner über zwanzig Einbrüche in Vereinsheime, Autowerkstätten und Gartenhäuser begangen zu haben, teilte die Polizei am Freitag mit.

26.10.2018

Zollspürhund "Rambo" hat erneut seinen guten Riecher bewiesen und bei einer Kofferkontrolle am Frankfurter Flughafen zwei Kilogramm Kokain erschnüffelt. Bei der Kontrolle eines Flugs aus der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá verharrte der schwarze Mischling vor einem schwarzen Hartschalenkoffer, der daraufhin durchsucht wurde, wie das Zollamt am Freitag mitteilte.

26.10.2018