Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Fast alle Bäume im Frankfurter Stadtwald unter Trockenstress
Mehr Hessen Panorama Fast alle Bäume im Frankfurter Stadtwald unter Trockenstress
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:50 24.10.2019
Völlig vertrocknet sind die Blätter einer Buche im Frankfurter Stadtwald. Quelle: Boris Roessler/dpa
Frankfurt/Main

Der Anteil der Bäume in der höchsten Schadensstufe stieg von rund 11 Prozent im Jahr 2018 auf fast 27 Prozent in diesem Jahr. Acht Prozent des Gesamtbestandes, etwa 140 Bäume, seien vollständig abgestorben.

Insgesamt handele es sich um das höchste bisher aufgezeichnete Niveau an Schädigungen, seit 1984 gebe es entsprechende Erhebungen. Die Stadt sprach in der Mitteilung von einer dramatischen Situation. Der Grundwasserspiegel sei um 1,34 Meter abgesunken, so dass die Wasserversorgung aus tieferen Bodenschichten für die Bäume deutlich schwieriger werde.

Besonders betroffen seien Eichen und Kiefern. Die geschwächten Bäume seien anfällig für Krankheiten sowie Insekten und fielen bei Wind leichter um. Es sei die zehnfache Menge an Schadholz angefallen. Insgesamt hätten 25 000 Festmeter aus dem Wald entnommen werden müssen, zehn Mal mehr als sonst üblich. Die Untersuchung dauerte von August 2018 bis August 2019, betrachtet wurden 166 fest ausgewiesene Probeflächen.

dpa

Mitglieder eines Familienclans sollen Schleusungen mit Erfolgsgarantie angeboten haben. Polizisten machten mit einem Groß-Einsatz dem illegalen Geschäft jetzt ein Ende.

24.10.2019

Ein Dieb ist in eine Moschee in Pfungstadt (Landkreis Darmstadt-Dieburg) eingebrochen und hat Bargeld gestohlen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, gelangte der Täter am frühen Mittwochmorgen auf noch unbekannte Weise in die Moschee und flüchtete anschließend unerkannt.

24.10.2019

In der Nacht vor Heiligabend 2016 eskaliert ein Streit vor einem Frankfurter Lokal. Was genau geschehen ist, versucht nun das Landgericht herauszufinden. Klar ist: Der Beschuldigte ist kein Unbekannter.

24.10.2019