Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Falk-Prozess: Zeuge spricht von Bedrohungen und weint
Mehr Hessen Panorama Falk-Prozess: Zeuge spricht von Bedrohungen und weint
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 14.11.2019
Frankfurt/Main

Zudem sei seine Familie bedroht worden, sagte er unter Tränen. Die Verhandlung musste daraufhin unterbrochen werden. Bereits am ersten Tag seiner Aussage hatte er am Dienstag die bei der Polizei gemachten Angaben bestätigt.

Dem angeklagten Erbe des Stadtplan-Verlags Falk wird zur Last gelegt, 2009 den Mord an einem Frankfurter Rechtsanwalt in Auftrag gegeben zu haben. Auf den Anwalt war im Februar 2010 vor dessen Haus in Frankfurt-Harheim geschossen worden. Hintergrund der Tat soll ein Zivilprozess gewesen sein, bei denen der Rechtsanwalt umfangreiche Titel gegen Falk erwirkt hatte.

Der Verteidigung des Angeklagten stellte am Donnerstag einen erneuten Befangenheitsantrag gegen die Schwurgerichtskammer. Die Entscheidung darüber steht noch aus.

dpa

Auf dem umkämpften Wohnungsmarkt in Hessen haben es wohnungslose Menschen noch schwerer als andere, eine neue Bleibe zu finden. Hilfsprojekte sollen sie dabei gezielt unterstützen, etwa in Marburg oder Gießen.

14.11.2019

Ein sieben Jahre alter Junger ist in Herborn (Lahn-Dill-Kreis) auf die Straße gelaufen und von einem Auto erfasst worden. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, wurde der Junge zwar verletzt, kam aber vergleichsweise glimpflich davon.

14.11.2019

Eine gewaltige Explosion verwandelte im Frühjahr ein Wohnhaus in Südhessen in ein Trümmerfeld. Für ein Gericht steht nun fest: Der Eigentümer hat das Gebäude in die Luft gejagt.

14.11.2019