Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Fahrpreise bleiben 2020 im NVV-Gebiet weitgehend stabil
Mehr Hessen Panorama Fahrpreise bleiben 2020 im NVV-Gebiet weitgehend stabil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:03 19.11.2019
Eine Regiotram fährt durch Kassel. Quelle: Uwe Zucchi/dpa/Archivbild
Anzeige
Kassel

Demnach werden einzelne Preise nur dort um bis zu zwei Prozent angehoben, wo das Angebot besonders gut und eng getaktet ist - nämlich in und um Kassel. Nicht betroffen von dieser Erhöhung sind jedoch unter anderem Einzelfahrkarten für die Stadt Kassel. Zuvor hatte die "hessenschau" darüber berichtet.

Stabil bleiben die Preise demnach auch auf längeren Strecken im ländlichen Raum, etwa zwischen Eschwege und Bad Sooden-Allendorf, Rotenburg an der Fulda und Bad Hersfeld oder Melsungen und Kassel. Diese Strecken sollen unter anderem deshalb nicht verteuert werden, um einen Umstieg auf den Individualverkehr zu verhindern. Mit dem neuen Handy-Ticket Flex 50, das im Frühjahr 2020 eingeführt werden soll, können Nutzer sogar noch sparen: Dabei zahlen Nutzer monatlich fünf Euro und sparen dann bei jeder Fahrt 50 Prozent des Preises der Einzelfahrkarte.

Anzeige

dpa