Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Ermittler: 36-Jähriger schoss sich selbst in die Hand
Mehr Hessen Panorama Ermittler: 36-Jähriger schoss sich selbst in die Hand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:46 13.07.2020
Ein Mann hält eine Schusswaffe in der Hand. Quelle: picture alliance / dpa/Symbolbild
Anzeige
Fulda

Wie Ermittlungen ergaben, hatte der stark alkoholisierte Mann nach einem Beziehungsstreit zunächst aus unbekannten Gründen mehrmals in die Luft geschossen. Laut Polizei wollte er daraufhin seiner Begleiterin zeigen, dass er zur Vernunft gekommen sei und habe das Magazin entfernt. Um zu demonstrieren, dass von der Schusswaffe keine Gefahr mehr ausgehe, habe er sich die Waffe an die linke Hand gehalten und abgedrückt.

In der Waffe habe sich aber noch eine Patrone befunden, sodass sich ein Schuss löste und den Mann verletzte, hieß es weiter. Der Schütze wurde in ein Krankenhaus gebracht. Laut Polizei gab der Mann an, dass er nie vorhatte, sich selbst oder jemand anderen mit der Waffe zu verletzten. Er muss sich nun unter anderem wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.

Anzeige

dpa