Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Eichenprozessionsspinner in Süd- und Mittelhessen zu finden
Mehr Hessen Panorama Eichenprozessionsspinner in Süd- und Mittelhessen zu finden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:42 27.07.2020
Die Raupe eines Eichenprozessionsspinners kriecht auf einem Eichenstamm entlang. Quelle: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
Anzeige
Kassel

"Eine künftig fortschreitende Verbreitung der Art, insbesondere vor dem Hintergrund der sich ändernden klimatischen Ausgangsbedingungen, ist jedoch zu erwarten", teilte der Landesbetrieb in Kassel mit.

Die Raupen des Nachtfalters befallen Bäume und können dem Menschen gefährlich werden. Ihre giftigen Härchen können Atembeschwerden, Juckreiz und Entzündungen auslösen - bis hin zu einem lebensgefährlichen allergischen Schock. Auch Haustiere wie Hunde sind vor schweren Reaktionen nicht gefeit.

Anzeige

Damit Waldbesucher den Raupen nicht zu nahe kommen, werden stark frequentierte Bereiche wie Park- oder Spielplätze Hessen Forst zufolge beobachtet, betroffene Gebiete gegebenenfalls gesperrt - oder die Schädlinge entfernt. "Letzteres wird durch externe Spezialisten in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Gesundheitsamt durchgeführt."

Auch Kommunen sowie andere Behörden in Hessen gehen gegen den Eichenprozessionsspinner vor. Das Straßen- und Verkehrsmanagement Hessen Mobil etwa startete im April mit der Bekämpfung des Schädlings entlang von Bundes-, Landes- und Kreisstraßen.

dpa