Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama "Earth Hour": Hessen knipst das Licht aus
Mehr Hessen Panorama "Earth Hour": Hessen knipst das Licht aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:14 30.03.2019
Die Hochhäuser der Frankfurter Skyline vor Beginn der "Earth Hour" (Stunde der Erde). Quelle: Silas Stein
Frankfurt/Main

In Frankfurt wurden die Lichter in den Bürotürmen der Skyline und am Römer ausgeschaltet. Zu der Aktion "Earth Hour" (Stunde der Erde) von 20.30 bis 21.30 Uhr hatte die Umweltorganisation WWF weltweit aufgerufen, die damit ein Zeichen für Klima- und Umweltschutz setzen will. Auch in anderen Landesteilen wollten sich Städte, Gemeinden und Landkreise beteiligen: Im Landkreis Gießen sollte die üblicherweise angestrahlte Burg Gleiberg eine Stunde lang im Dunkeln bleiben. Darmstadt wollte unter anderem eine Stunde lang die Bestrahlung des Hochzeitturmes stoppen. Erstmals wollte sich der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach und beteiligen und seine komplette Außenbeleuchtung mit einer Leistung von knapp 8000 Watt abschalten.

dpa

Eine auswendig gelernte Zahlenfolge mit 9833 Stellen hat die Polizistin Susanne Hippauf bei einem Pi-Wettbewerb gewinnen lassen. "Danach hat sie eine falsche Zahl eingegeben", sagte Organisator Jan van Koningsveld nach der Siegerehrung am Samstag.

30.03.2019

Fulda darf sich nun auch ganz offiziell "Sternenstadt" nennen. Ein Vertreter der in den USA beheimateten International Dark Sky Association (IDA) überreichte die Auszeichnung ("Dark Sky Community") am Samstag bei einem Festakt im Fuldaer Stadtschloss, wie die Kommune mitteilte.

30.03.2019

Etwa 80 Strohballen sind am Samstagmorgen auf einem Feld im Main-Taunus-Kreis in Flammen aufgegangen. Bei dem Brand in Flörsheim-Wicker seien keine Menschen verletzt oder Gebäude beschädigt worden, sagte ein Polizeisprecher am Samstag.

30.03.2019