Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Durchsuchungen bei mutmaßlicher Schleuserbande in Frankfurt
Mehr Hessen Panorama Durchsuchungen bei mutmaßlicher Schleuserbande in Frankfurt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:51 21.04.2021
Mehrere Streifenwagen der Polizei stehen aufgereiht nebeneinander.
Mehrere Streifenwagen der Polizei stehen aufgereiht nebeneinander. Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa/Symbolbild
Anzeige
Frankfurt/main

Dabei seien zahlreiche Beweismittel sichergestellt worden, sagte eine Sprecherin der Behörde. Bei den seit November 2019 laufenden Ermittlungen gehe es um insgesamt vier Beschuldigte. Die zwei Männer und beiden Frauen im Alter von 43 bis 54 Jahren, von denen drei als Hauptbeschuldigte gelten, sollen seit Februar 2019 Landsleute aus dem westafrikanischen Ghana gegen Geldzahlungen nach Deutschland eingeschleust haben.

Dabei sollen sie ihren Kunden echte Pässe beziehungsweise Passkopien von EU-Bürgern "mit afrikanischem Erscheinungsbild" verschafft haben, hieß es. Mit diesen Pässen sei es dann möglich gewesen, unter fremden Namen in Deutschland zu arbeiten. Zu den dafür gezahlten Geldsummen konnten zunächst keine Angaben gemacht worden. Die Kunden der Schleuser hätten wohl monatliche "Pakete" bezahlt, beispielsweise in Höhe von 300 Euro, sagte die Sprecherin. Über den Umfang der vermuteten Schleusungen gab es noch keine Angaben. Es werde weiter ermittelt, hieß es.

© dpa-infocom, dpa:210421-99-293900/2

dpa